Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Tunesien dementiert, gleichgeschlechtliche Ehe anerkennen zu wollen

Tunesische Demonstranten für die Rechte von Homosexuellen
Tunesische Demonstranten für die Rechte von Homosexuellen (© Imago Images / ZUMA Press)

Ein Minister widersprach den Angaben einer Homosexuellenorganisation, nach denen in Tunesien eine gleichgeschlechtliche Ehe anerkannt worden sei.

Benjamin Weinthal, Jerusalem Post

Die Republik Tunesien hat einen Bericht der tunesischen LGBTQ-Organisation Shams dementiert, wonach das nordafrikanische Land die gleichgeschlechtliche Ehe anerkenne, und damit die Hoffnung auf die Gleichberechtigung von Schwulen und Lesben in der arabischen Welt enttäuscht. Die Homo-Ehe sei nicht anerkannt worden, und Nachrichten, die anderes behaupten, seien falsch, sagte Lokalminister Lotfi Zitoun am Dienstag bei einer parlamentarischen Anhörung laut einem französischsprachiger Bericht auf der Website Webdo Tunis. (…)

Der Präsident von Shams, Mounir Baatour, hatte zuvor eine Reihe von Tweets über die angebliche Anerkennung einer gleichgeschlechtlichen Ehe veröffentlicht, die bahnbrechend gewesen wäre: „Während Homosexualität in Tunesien immer noch mit Gefängnis bestraft wird, und mehrere Homosexuelle derzeit in tunesischen Gefängnissen sitzen, wurde gerade eine Homo-Ehe in die Geburtsurkunde eines Tunesiers aufgenommen“, schrieb er. (…) Shams versucht, Homosexualität in Tunesien zu entkriminalisieren.

Der tunesische Präsident Kais Saied unterstützt die Kriminalisierung von Homosexualität. Er hat Homosexuelle als Abweichler bezeichnet, befürwortet die Sharia und verteidigt die Todesstrafe. Homosexualität ist in Tunesien illegal.

Tunisia quashes LGBT report it recognized gay marriage

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren