Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Türkei will sich an Waffenstillstand in Nordsyrien halten

Türkische Armeefahrzeuge in Nordostsyrien
Türkische Armeefahrzeuge in Nordostsyrien (© Imago Images / ZUMA Press)

Die Türkei plant, Berichten zufolge, trotz wochenlanger Warnungen vor einer größeren Offensive keine Wiederaufnahme ihrer Militäreinsätze in Nordost-Syrien.

The National

Sicherheitskräfte gaben an, dass Ankara die Operation in der von den Kurden kontrollierten Region Nordsyriens nicht wieder aufnehmen und die mit Russland und den USA getroffenen Vereinbarungen einhalten wird. Ankara hat letzten Monat mit Moskau und Washington unabhängig Vereinbarungen getroffen, um die kurdische YPG-Miliz von einem Landstreifen an der Grenze zur Türkei zu entfernen, wobei sie im Gegenzug die militärische Offensive gegen die Miliz stoppte.

Jedoch hat Ankara Moskau und Washington wiederholt dafür kritisiert, dass sie sich nicht an die Vereinbarungen halten und davor gewarnt, dies könnte dazu führen, dass die Türkei tiefer nach Syrien vordringen wird. Trotz des Waffenstillstands zur Umsetzung der Bestimmungen des Abkommens wurden in mehreren Bereichen sporadische Kämpfe fortgesetzt.

In den Wochen, in denen die Kämpfe stattfanden, wurden Zehntausende Zivilisten vertrieben, nachdem die Türkei und ihre syrischen Stellvertretermilizen am 9. Oktober in das Hoheitsgebiet der von den USA unterstützten Syrischen Demokratischen Kräfte, einer multiethnischen kurdisch geführten Gruppe, eingedrungen waren.

Um die Region zu schützen und die Türkei zurückzudrängen, hat die kurdische Führung ein Abkommen mit Damaskus geschlossen, nach dem das syrische Militär in die Region zurückkehrt und an der Seite der SDF kämpft. Dieser Schritt stellte den ersten größeren syrischen Regierungseinsatz im Nordosten des Landes seit dem Rückzug des Regimes aus der Region zu Beginn des achtjährigen Bürgerkriegs dar.

Turkey will not resume military operations in north-eastern Syria

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren