Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Türkei verurteilt Bahrains Abkommen mit Israel

Der türkische Außenminister Mevlut Cavusoglu
Der türkische Außenminister Mevlut Cavusoglu (© Imago Images / Depo Photos)

Das Abkommen versetze dem Kampf für die palästinensische Sache einen schweren Schlag, hieß es in einer Erklärung des Außenministeriums.

Daily Sabah

Die Türkei verurteilte am Freitag das Normalisierungsabkommen zur Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Bahrain und Israel aufs Schärfste und sagte, es widerspreche den Verpflichtungen, die im Rahmen der Arabischen Friedensinitiative und der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) eingegangen wurden.

Türkischen Beamten zufolge wird dieser Schritt den Bemühungen zur Verteidigung der palästinensischen Sache einen neuen Schlag versetzen und Israel weiter ermutigen, seine illegitimen Praktiken gegenüber den Palästinensern fortzusetzen. „Wir sind besorgt und verurteilen Bahrains Bemühungen zur Aufnahme diplomatischer Beziehungen mit Israel auf das Schärfste“, hieß es in einer Erklärung.

Die türkischen Behörden erklärten, dass der einzige Weg zu dauerhaftem Frieden und Stabilität im Nahen Osten über eine faire und umfassende Lösung der Palästina-Frage im Rahmen des Völkerrechts und der UN-Resolutionen führe. „Das Abkommen wird Israel weiter ermutigen, seine illegitimen Praktiken gegenüber Palästina fortzusetzen sowie seine Bemühungen, die Besetzung palästinensischen Landes dauerhaft zu machen“, hieß es in der Erklärung des Außenministeriums.

Werbung

(Aus dem Artikel „Turkey denounces Bahrain-Israel normalization deal“, der bei Daily Sabah erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren