Trump will Muslimbrüder zu terroristischer Vereinigung erklären

„Laut Angaben von den in den Prozess involvierten Beamten, drängt das Weiße Haus darauf eine Anordnung zu verabschieden, die die Muslimbruderschaft als ausländische terroristische Vereinigung klassifiziert, um amerikanische Sanktionen gegen die berühmte und einflussreiche islamistische politische Bewegung mit Millionen von Mitgliedern im gesamten Nahen Osten erlassen zu können. Das Weiße Haus wies die Beamten der Nationalen Sicherheit und der diplomatischen Vertretung an, einen Weg zu finden, um das Verhängen von Sanktionen gegen die Gruppe zu ermöglichen. Dieser Schritt erfolgte, nachdem der ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi dem Weißen Haus am 9. April einen Besuch abgestattet hatte. Für ihn stellt die Bruderschaft eine Quelle der politischen Opposition dar. In einem privaten Treffen ohne Reporter und Fotografen forderte al-Sisi, Donald Trump dazu auf, diesen Schritt zu setzen und sich Ägypten anzuschließen, das die Bewegung bereits zu einer terroristischen Organisation erklärt hat.

Eine solche Klassifizierung belegt Unternehmen und Einzelpersonen, die mit der Zielgruppe interagieren, mit weitreichenden Wirtschafts- und Reisesanktionen. Der Präsident antwortete zustimmend auf den Vorschlag von al-Sisi und sagte, dass eine solcher Schritt durchaus sinnvoll wäre. Einige Berater von Donald Trump haben dies bereits als eine verbindliche Zusage verstanden, sagten Beamte.“ (Charlie Savage / Eric Schmitt / Maggie Haberman: „Trump Pushes to Designate Muslim Brotherhood a Terrorist Group“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login