Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Thomas M. Eppinger

Als Herausgeber von Mena-Watch und dem Online-Magazin Schlaglichter verbindet der Publizist seine wirtschaftliche Expertise als langjähriger Unternehmer mit seiner Leidenschaft für die Analyse politischer und gesellschaftlicher Entwicklungen. Thomas M. Eppinger ist 1961 in Vöcklabruck geboren und lebt heute in Graz und Wien.

Federicha Mogherini verurteilt Gewalt von Demonstranten und vom Regime im Iran gleichermaßen

Die Kollaborateure

Sechs weitere EU-Länder unterlaufen die Sanktionen gegen den Iran, obwohl das Regime den Terror in Europa fördert und Demonstrationen im Inland blutig niederschlägt.

Aus dem Gazastreifen auf Israel abgefeuerte Raketen

Geifern gegen Israel

Wenn sich Fritz Edlinger zum jüdischen Staat äußert, rinnt der Schaum vorm Mund direkt in die Tastatur.

Thomas M. Eppinger

Der Anschlag in Halle. Protokoll eines Staatsversagens.

Der Attentäter von Halle hat seine Morde gefilmt. Die 35 Minuten Video sind eine verstörende Dokumentation rechtsextremen Gedankenguts und polizeilichen bzw.  staatlichen Versagens.

Thomas M. Eppinger

„Women’s March“: Die Antisemitinnen wurden durch noch ärgere Antisemitinnen ersetzt

Die Hoffnung, dass die Protestbewegung mit der Trennung von Sarsour, Mallory und Bland auf Distanz zum Antisemitismus gehen würde, war trügerisch.

Thomas M. Eppinger

„Women’s March“ wirft drei Antisemitinnen aus dem Vorstand

„Women’s March“ hat sich von Linda Sarsour, Tamika Mallory und Bob Bland getrennt. Ihnen war wiederholt Antisemitismus vorgeworfen worden. Vorbehalte bleiben.

Thomas M. Eppinger

Wir zahlen, sie morden. Und morden, und morden, und morden…

Rina war 17, als sie ermordet wurde. Nur eine Woche, bevor sie zu Grabe getragen wurde, hatte sie ihren Geburtstag gefeiert.

Thomas M. Eppinger

Skandal: Antisemitinnen dürfen nicht nach Israel!

Rashida Tlaib und Ilhan Omar dürfen in Israel nicht die Zerstörung des jüdischen Staates propagieren. Was für ein Skandal.

Thomas M. Eppinger

Flüchtlingsdebatte zwischen Realitätsverleugnung und Scheinheiligkeit

Die Rechte beschränkt sich auf die Abwehr von Migranten. Die Linke kämpft um die moralische Deutungshoheit. Beide gewinnen damit Stimmen.

Thomas M. Eppinger

Neuer EU-„Außenminister“ – Mit der Vernichtung Israels leben?

„Wir werden uns noch nach Mogherini zurücksehnen“, kommentierte ein israelischer Beamter den neuen EU-Außenbeauftragten.

Thomas M. Eppinger

Drei Tage, drei Begegnungen und ein Friedensplan

Wahrscheinlich hasst kaum jemand den Krieg mehr als Meir. Aber wenn er angegriffen wird, ist er bereit, sich zu wehren.

Thomas M. Eppinger

Der IS-Terror ist mitten unter uns

Die gute Nachricht lautet, der IS ist besiegt. Die schlechte Nachricht: seine Ideologie und seine Kämpfer sind es nicht.

Thomas M. Eppinger

Der größte und beste Nahost-Friedensplan des Jahrhunderts

Der einfachste Friedensplan der Welt umfasst nur 5 Punkte. Die Palästinenser werden sie nicht akzeptieren.

Thomas M. Eppinger

Antisemitische Wiederholungstäter im Namen des Herrn

In einem Akt unverfrorener Geschichtsklitterung verbreitet Pax Christi antisemitische Propaganda und verleumdet Israel.

Thomas M. Eppinger

Die kaltschnäuzige Äquidistanz Deutschlands zu den Angriffen auf Israel ist eine Form von Antisemitismus

Das Deutsche Außenamt erhebt Terrororganisationen in den Rang regulärer Konfliktparteien.

Thomas M. Eppinger

Der Völkermord an den Armeniern: Vorbild für den Holocaust

Der Völkermord an den Armeniern wird von der Türkei bis heute geleugnet. Am 24. April gedenken Armenier des Genozids an ihrem Volk.

Thomas M. Eppinger

Wenn Europas Ex-Außenminister Nahostpolitik machen

Der Appell 33 ehemaliger Spitzenpolitiker Europas zeigt einmal mehr, dass der Kontinent seinen politischen Kompass verloren hat.

Thomas M. Eppinger

Islamischer Antisemitismus… gibt es nicht. Und wenn doch, trifft die Antisemiten keine Schuld

Ein deutsches Schulprojekt empfiehlt de facto, Probleme zu lösen, indem man aufhört, sie zu benennen.

Thomas M. Eppinger

Golan und Gaza: Auf die Empörten und Besorgten ist Verlass

Europäischen Nahostpolitik: Wenn die USA Israel den Rücken stärken, erschwert das die Konfliktlösung, wenn iranische Raketen auf Israel zielen, macht das nichts.