Theatermacher wegen Tanzaufnahmen im Iran verhaftet

„Die iranischen Behörden haben zwei Künstler wegen einer Aufführung von Shakespeares ‚Mittsommernachtstraum‘ festgenommen. Am Montag erklärte der Kulturfunktionär Shahram Karami der amtlichen Nachrichtenagentur IRNA gegenüber, die Justiz des Landes habe die Festnahme der Regisseurin Maryam Kazemi und des Leiters des Theaters, in dem die Aufführung stattfand, Saeed Assadi, angeordnet.

Beide seien Sonntagabend festgenommen worden, berichtete Karami, nachdem ein Video über die Aufführung veröffentlicht worden war, das für ‚Missverständnisse‘ gesorgt habe. Nähere Angaben machte er nicht. Das Gericht habe die beiden gegen eine Kaution von umgerechnet 24.000 Dollar auf freien Fuß gesetzt. In den sozialen Medien war eine Aufnahme zirkuliert worden, in der zu sehen war, wie Schauspielerinnen und Schauspieler gemeinsam tanzen. Die strengen Regeln der Islamischen Republik untersagen die Vermischung der Geschlechter und das öffentliche Tanzen von Frauen. Das Stück war vor den Verhaftungen sieben Mal aufgeführt worden. Das Stück gehört zu Shakespeares beliebtesten. Es stellt die Verwicklungen zwischen vier Liebhabern dar und wir weltweit in Theatern und Schulen aufgeführt.“ (Bericht in der New York Post: „Iran arrests theater duo over clip of mixed-gender dancing”)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login