Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Terrorrenten: Niederlande kürzt Hilfsgelder an Palästinensische Autonomiebehörde

Niederlandes Premier Rutte und PA-Präsident Abbas
Niederlandes Premier Rutte und PA-Präsident Abbas (© Imago Images / ZUMA Press)

Die niederländische Regierung hat ihre Finanzhilfe für die Palästinensische Autonomiebehörde gekürzt – wegen deren Finanzierung von Terroristen, die in israelischen Gefängnissen sitzen.

Cnaan Liphshiz, Jerusalem Post

Das Hilfsministerium teilte ihre Entscheidung am Mittwoch während der jährlichen Haushaltsgespräche mit. Laut Angaben des israelischen Verteidigungsministeriums zahlte die Palästinensische Autonomiebehörde im Jahr 2017 rund 198 Millionen US-Dollar an einen Fonds für die Familien von Terroristen, die während ihrer Angriffe getötet wurden und rund 160 Millionen US-Dollar an Palästinenser, die in israelischen Gefängnissen inhaftiert sind.

Die Niederlande geben jedes Jahr mehrere Millionen Dollar Hilfsgelder an die Palästinensische Autonomiebehörde und die palästinensische Bevölkerung im Nahen Osten. Das meiste Geld wird jedoch an Behörden und Nichtregierungsorganisationen gezahlt. Das Land hatte der Palästinensischen Autonomiebehörde jährlich etwa 1,6 Millionen Dollar direkt zur Verfügung gestellt, zur Zahlung der Gehälter der Mitarbeiter des Justizministeriums. Das Hilfsministerium sagte, dass die Gespräche mit der palästinensischen Vertretung „nicht zum gewünschten Ergebnis geführt haben“.

Netherlands cuts aid to Palestinian Authority over terrorist salaries

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren