Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Terror-Verherrlichung am Brandenburger Tor

Terror-Verherrlichung am Brandenburger Tor
Schauplatz für Terrorverherrlichung – mitten in Berlin. (Manfred Brückels/CC BY-SA 3.0)

„Am Mittwochabend soll es am Brandenburger Tor in Berlin eine antisemitische und israelfeindliche Demonstration geben. Die ‚Kundgebung zur Palästina-Frage‘ sei von 17 bis 19 Uhr angemeldet, bestätigte eine Polizeisprecherin der Berliner Zeitung auf Anfrage. (…)

Bei der Kundgebung auf dem Pariser Platz wollen die beiden palästinensischen Künstler Shadi Al-Bourini und Shadi Al-Najjar vor dem Brandenburger Tor auftreten.

Beide stehen für die Verherrlichung von Terror und die Auslöschung Israels. In ihren Produktionen bedienen sich die Sänger auch antisemitischer Bildsprache. So gibt es etwa in einem Video aus dem vergangenen Jahr eine von Laiendarstellern gespielte Sequenz, wie ein ‚Jude‘ mit Schläfenlocken dem US-Präsidenten Donald Trump beim Unterzeichnen eines Papiers die Hand führt – das antisemitische Klischee der jüdischen Allmacht. In anderen Liedern fordern die Sänger Messerangriffe auf Israelis oder Raketenangriffe oder Raketenangriffe auf Tel Aviv: ‚Bombardiert sie und treibt sie raus.‘“ (Andreas Kopietz in der Berliner Zeitung: „Judenhasser am Brandenburger Tor. Terror-Verherrlicher dürfen in Berlin auftreten“)

Werbung

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren