Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Folge 3: Die ersten Könige

Israels kurze 500 Jahre

Wer waren die Könige David und Salomon, die das Reich Israel zu einem führenden Staat zwischen Ägypten und Kleinasien machten?

Bis zum 10. Jahrhundert v.d.Z.

David erweiterte das Reich Israel weit über das heutige Gebiet Israels hinaus. Er etablierte Jerusalem als Hauptstadt, revolutionierte die Verwaltung, die Steuereintreibung und den Frondienst. Kurz vor seinem Tod bestimmte er den nächsten König – und das war nicht sein erstgeborener Sohn, wie damals üblich, sondern ein Sohn aus einer Ehe mit einer höchst umstrittenen Nebenfrau, die aber seine Lieblingsfrau gewesen war! Die Wahl überraschte alle. Und der Sohn hieß: Salomon.

Salomon war ein Glücksfall. Biblische Legenden über seine Weisheit, Wärme und Weitsicht sind bis heute in aller Munde, nicht umsonst werden faire Urteile bis heute salomonisch genannt. Er schaffte es, das Königreich Israel zur Blüte zu bringen. Er war im Gegensatz zu David kein Kriegsherr, sondern ein strategisch fähiger Denker und vor allem ein sehr geschäftstüchtiger Mann. Er agierte vorausschauend, mit politischem Spürsinn und juristischer Weisheit – und so wurde das Reich Israel zu einem führenden Staat zwischen Ägypten und Kleinasien.

Sandra Kreislers Serie über »Israels kurze 5000 Jahre« erscheint einmal wöchentlich auf unserer Website. Sie können alle Folgen auch als Podcast hören und abonnieren. Der Podcast wird auf allen gängigen Podcast-Plattformen gestreamt.

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren