Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Schlagwort: Schiitische Milizen

Nach den Zusammenstößen von vergangener Woche ist in Bagdad wieder Ruhe eingekehrt

Was hinter den gewaltsamen Zusammenstößen im Irak steckt

Warum Muqtada al-Sadr seinen Rückzug aus der irakischen Politik bekanntgab und welche Strategie der schiitische Geistliche und Politiker damit verfolgt.

Der Nahe Osten ist zusehneds in einen sunnitischen und einen schiitschen Teil zersplittert

Arabismus, Islamismus und iranische Hegemonie

Von Jacques Neriah. Das Bestreben des Iran, den Nahen Osten zu dominieren, stößt bei den sunnitischen arabischen Staaten auf starken Widerstand.

Anhänger von Muqtada Al-Sadr demonstrieren in Bagdads »Grüner Zone«

Chaos und Zusammenstöße im Irak: Drei Szenarien für die Krise

Wie geht es nach den gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen schiitischen Anhägern pro- und anti-iranischer Parteien im Irak weiter?

Proteste vor dem Obersten Justizrat des Irak

Schiiten protestieren vor oberster irakischer Justizbehörde

Das politische Patt im Irak hält an, während die Anhänger des nationalistischen Schiitenführers Muqtada al-Sadr erneut die Auflösung des Parlaments fordern.

Irakische Behörden haben in der Provinz Anbar eine Mio. Captagon-Pillen beschlagnahmt

Irakische Streitkräfte beschlagnahmen eine Million Captagon-Pillen

Der Handel mit aufputschenden Drogen nimmt im Nahen Osten immer bedrohlichere Ausmaße an. Neben Syrien als Produzent hat sich vor allem Saudi-Arabien zum Hauptabnehmer entwickelt.

In Bagdad drangen Demonstranten in die Grüne Zone ein, in der auch das Parlament liegt. (© imago images/Xinhua)

Bagdad: Parlamentssturm als Protest gegen iranische Einmischung

In Bagdad stürmten Anhänger des Wahlgewinners aus Protest gegen die Nominierung eines pro-iranischen Premiers das Parlament.

Mitglieder der Volksmobilisierungseinheiten in Mossul im Jahr 2017. Die zahlreichen Milizen plagen den Irak. (© imago images/ZUMA Press)

Irak: Milizen, Korruption und steigende Preise

Auch fünf Jahre nach dem Sieg über den Islamischen Staat kommt der Irak nicht zur Ruhe. Korruption, Misswirtschaft und zahlreiche Milizen plagen das Land.

Hebräischsprachiges Video der irakischen Al-Nujaba-Bewegung

Irakische Miliz droht Israel mit umfassendem Krieg

Die irakische Al-Nujaba-Bewegung warnt den jüdischen Staat vor zukünftigen Kriegen, bei denen Israel es mit der geeinten Front des »Widerstands« zu tun bekäme.

Der russische Außenminiter Lawrow und sein iranischer Amtskollege Abdollahian

Iran schmuggelt Waffen nach Russland

Den russischen Streitkräften scheinen bei ihrem Angriffskrieg gegen die Ukraine die Waffen auszugehen. Der Iran hilft brüderlich aus und liefert schweres Kriegsgerät.

Bei iranischen Raketenangriff beschädigte Gebäude in Erbil

Iranische Raketen auf Erbil bedrohen Stabilität im Irak

Dieser Angriff stellt eine gefährliche Entwicklung in der Region dar, da erstmals seit Langem direkt aus dem Iran Raketen abgefeuert wurden.

Das von einer Rakete beschädigte Zivilflugzeug am Bagdader Flughafen

UNO verurteilt Raketenangriffe im Irak

Immer häufiger kommt es im Irak zu Anschlägen als Reaktion auf die Resultate der vergangenen Parlamentswahl.

Der Wahlgewinner im Irak, al-Sadr, fährt einen antiiranischen Kurs

Regierungsbildung: Irak emanzipiert sich vom Iran

Der Irak wehrt sich erfolgreich gegen den iranischen Einfluss auf die Zusammensetzung der neuen Regierung.

Einer der Führer der vom Iran gelenkten schiitischen Hashd-al Shaabi-Milizen, Qais Khazali

Irak: Anführer schiitischer Milizen droht, den USA „eine Lektion zu erteilen“

Qais Khazali erklärte, der „Widerstand“ werde die USA demütigen und zu einem Abzug in Schmach und Schande zwingen, wie er es 2012 schon einmal getan habe.

Der Grenzübergang Bukamal-Qaim zwischen Syren und dem Irak

Irak kämpft gegen Drogenhändler aus Syrien und Afghanistan

Der starke Anstieg des Drogenhandels, der sowohl über die Ost- als auch die Westgrenze des Landes aus betrieben wird, ist besorgniserregend.

Video der iraksichen Hisbollah-Brigaden

Irak: Iran-treue Milizen drohen USA erneut

Animiertes Video einer der schiitischen Hisbollah-Brigaden nahestehenden Gruppe zeigt US-Soldaten, wie sie Ende 2021 aus dem Irak fliehen.

Der Sprecher der arabischen Stämme von Ninive, Mzahim Ahmed Alhwait

Irakischer Stammesführer: „Erlaubt, Frauen von IS-Mitgliedern zu vergewaltigen“

Mzahim Ahmed Alhwait erklärte in einem Fernsehinterview, er habe eine Fatwa erlassen, die es erlaube, IS-Mitgliedern „das anzutun, was sie uns angetan haben.“

US-Soldaten bewachen die Botschaft der Vereinigten Staaten in Bagdad

Irak: Zwei Raketen auf US-Botschaft in Bagdad abgefeuert

Die pro-iranischen Milizen im Irak hatten angekündigt, US-Streitkräfte anzugreifen, wenn diese nicht bis 31. Dezember vollständig abgezogen wären.

Irans Außeninister Hossein Amir-Abdollahian auf dem zweiten Außenministertreffen der Nachbarstaaten Afghanistans

Irans Militär rekrutiert afghanische Flüchtlinge

Der Iran, der seit 2012 afghanische Flüchtlinge für seine in Syrien kämpfenden Milizen rekrutiert, könnte angesichts der zahlreichen Flüchtlinge versucht sein, diese Tätigkeiten auszweiten.

Vier Jahre nach der Befreiung vom IS: Kinder in den Trümmern der irakischen Stadt Mossul

Schiitische Milizen im Irak: Wie die Befreier von Mossul zu Besatzern wurden

Zivilisten in der irakischen Stadt Mossul klagen über die Macht der Milizen, die sie vom Islamischen Staat befreit haben, danach aber selbst zu Besatzern wurden.

Die Unabhängige Hohe Wahlkommission gab am Dienstag das Endergebnis der Wahlen vom Oktober bekannt

Irak: Proiranische Parteien erkennen Wahlergebnis nicht an

Nach Überprüfung aller Einsprüche gab die Unabhängige Hohe Wahlkommission das Endergebnis bekannt, das einen Verlust für die proiranischen Parteien bedeutet.

Irans Außenminister Abdollahian (2. v. li.) zu Besuch bei seinem syrischen Amtskollegen Mekdad

Druck aus Russland: Zieht sich der Iran aus Syrien zurück?

Die jüngsten Bewegungen der Iraner in Syrien werden von einigen als „Neupositionierung“ gedeutet, während andere über einen möglichen Rückzug spekulieren.

Israelische und amerikanische F-15-Jets bei gemeinsamen Übungen

Israel und die USA teilen sich Luftschläge gegen pro-iranische Kräfte in Syrien auf

Während die USA im Osten Syriens den Aufbau eines iranischen Landkorridors verhindern möchten, nimmt Israel im Westen vor allem Waffentransfers ins Visier.

Muqatada al-Sadr fordert die Auflösung der pro-iranischen schiitischen Milizen

Irak: Schiitischer Geistlicher fordert Auflösung pro-iranischer Milizen

Der Sieger der irakischen Parlamentswahlen, Muqatada al-Sadr kündigte an, alle bewaffneten Verbände im Irak unter das Kommando der Regierung zu bringen.

Demsontranten erhängen symbolisch Iraks Premierminister Kadhimi

Irakische Demonstranten: Symbolischer Galgen für Premier

Nach dem Drohnenangriff auf Mustafa Al-Kadhimi durch pro-iranische schiitische Milizen gehen die Drohungen Iraks Premierminister weiter.

Flaggen der Kataib Hisbollah bei Begräbnisfeierlichkeiten für ihren von den USA getöteten Führers Any Mahdi al-Muhandis

London: Antisemitischer Mob unter Beteiligung pro-iranischer Milizen

Unter den Demonstranten gegen die israelische Botschafterin waren auch Sympathisanten der Kata’ib Hisbollah, die für den Anschlag auf Iraks Premier verantwortlich ist.

Irakische Sicherheitskärfte sichern in Bagdad die "Grüne Zone" nach dem Angriff auf Premier Kadhimi

Angriff auf Iraks Premier: Pro-iranische Milizen unter Verdacht

Der Angriff ist ein weiterer Schritt in der Drohnenkriegsführung und eine Botschaft der pro-iranischen Gruppen im Irak, dass der Premierminister nicht sicher ist.

Der irakische Premierminister Mustafa al-Kadhimi

Drohnenangriff auf irakischen Premierminister

Das Attentat folgte auf Zusammenstöße zwischen Sicherheitskräften und Anhängern der vom Iran unterstützten Parteien, die die Wahlergebnisse vom Oktober anfechten.

Israels Premier: „Wo Iran sich breit macht, kommt es zu Gewalt, Armut und Instabilität“

Naftali Bennet bezog sich dabei auf die gewaltsamen Zusammenstöße mit der Hisbollah in Beirut und wünschte dem Libanon und Irak, sich aus dem iranischen Würgegriff befreien zu können.

Hat die Wahl im Irak gewonnen: Muqtada al-Sadr

Wie geht es nach Wahlen im Irak weiter?

Da die zwei großen schiitischen Blöcke auf Partner angewiesen sind, könnten entweder die Protestbewegung oder die irantreuen Milizen zum Königsmacher werden.

Irakische Konferenz für Frieden mit Israel in Erbil

Die Geschichte hinter der ersten pro-israelischen Konferenz im Irak

Von David Isaac. Auch wenn Teilnehmer mit Morddrohungen konfrontiert waren, sind die Organisatoren optimistisch, dass die Friedenskonferenz das Anzeichen eines Wandels sei.

Auszählung der Wählerstimmen im Irak

Muqtada al-Sadr gewinnt Wahl im Irak

Der Block des schiitische Predigers, der als irakischer Nationalist auftritt und gegen iranische wie amerikanischen Einfluss agitiert, ist der große Gewinner der vorgezogenen Wahlen.

Wahlplakate für die bevorstehenden Wahlen im Irak

Wahlen im Irak: Teheran hofft auf Premier, der für iranische Ziele akzeptabel ist

Der Iran hat sich stets als der fähigste externe Akteur erwiesen, wenn es um die Regierungsbildung im Irak geht, in dem Teheran großen Einfluss hat.

Die Friedenskonferenz des Center for Peace Communications in Erbil

Frieden mit Israel: Aktivisten könnten gezwungen sein, aus dem Irak zu fliehen

Nach der Konferenz im irakischen Erbil sollen einige Befürworter einer Normalisierung der Beziehungen zwischen Irak und Israel außer Landes gebracht werden.

Wahlplakate für die bevorstehenden Wahlen im Irak

Wahl im Irak: Milizenführer beschwert sich über Benachteiligung

Die mit dem Iran verbündeten Volksmobilisierungskräfte sind erzürnt, dass sie wegen verspätet eingereichter Listen nicht an der vorzeitigen Stimmabgabe teilnehmen dürfen.

Der sunnitische Stammesführer Wisam al-Hardan bei seiner Rede auf der Friedenskonferenz

Irak: Wer Frieden mit Israel will, lebt gefährlich

Nachdem die irakische Regierung Haftbefehle gegen die Teilnehmer an der Friedenskonferenz erlassen hatte, veröffentlichten schiitische Milizen sogar Todesdrohungen.

Der iranische Militärkommandeur Gholam Ali Rashid

Iranischer Militärkommandeur: Iran hat sechs Armeen außerhalb seiner Grenzen

Gholam Ali Rashid, sagte, die von Qasem Soleimani aufgestellten Armeen schützten den Iran vor Bedrohungen und Angriffen und erledigten seine Arbeit im Ausland.