Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Schlagwort: Roger Waters

Wenn ein Pop-Konzert politisch wird: Jennifer Lopez in Tel Aviv

Selten ist ein Pop-Konzert ein politischer Akt – außer es geht um Israel. Letzten Donnerstag feierte die amerikanische Sängerin Jennifer Lopez ihr Debüt-Konzert in Tel …

Neuestes Ziel von Roger Waters‘ Israel-Hass: Madonna und der Song Contest

„Viel Geld zu verdienen und seine Fans zufrieden zu stellen, reicht Roger Waters nicht aus. Er spürt den inneren Drang, Israel, den winzigen und einzigen …

Ein Aprilscherz, den Roger Waters gar nicht lustig fand

„Pink-Floyd-Sänger und BDS-Aktivist Roger Waters ist erbost über einen Aprilscherz des israelischen Ministeriums für strategische Angelegenheiten. In einem Tweet vom Montag, dem 1. April, erklärte …

Frankfurter Bürgermeister antwortet Song-Contest-Boykotteuren

Der britische Guardian veröffentlichte am Dienstag einen offenen Brief, in dem 50 Künstler und Prominente die BBC zu einem Boykott des Song Contests 2019 in …

Das Drehbuch zur Diffamierung Israels

„Stellen Sie sich Menschen vor, die eine tiefsitzende Abneigung gegen die Toyota Motor Corporation hegen, aber gar nicht die Produkte des Automobilherstellers kritisieren, wenn sie …

Argentinische Juden wenden sich gegen Auftritte von Roger Waters

„Jüdische Institutionen in Argentinien haben wegen seiner Unterstützung der BDS-Bewegung eine Kampagne gegen den ehemaligen Frontmann von Pink Floyd Roger Waters gestartet. Waters reist seit …

BDS-Aufruf zum Eurovision-Boykott: Das gleiche alte Lied

Von Stefan Frank Da der Eurovision Song Contest (ESC) nächstes Jahr in Israel stattfinden wird, mussten die üblichen Verdächtigen – Roger Waters, Ken Loach, Brian …

BDS: Kauft nicht bei Juden, singt nicht bei Juden, forscht nicht mit Juden!

Von Thomas Eppinger International ist der Einfluss der BDS-Bewegung (Boycott, Divestment and Sanctions, dt. Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen) um vieles größer als im deutschsprachigen Raum. …

Ein Boykotteur ist beleidigt – weil er sich boykottiert fühlt…

„Roger Waters liebt die Heldenpose. Bei seinen Konzerten präsentiert sich der Musiker als furchtloser Kämpfer gegen das Unrecht dieser Welt, vor allem gegen Israel, dessen …

Palästinenserfreunde, die nicht vor Palästinensern auftreten wollen

„[Roger] Waters ist ein glühender Israelkritiker. Israel diskriminiert seiner Ansicht nach die Palästinenser, und deren Leid rührt Waters an. Irgendwie. Scheinbar. Denn obwohl er für die Sache der Palästinenser …

Roger Waters in Wien: Das Schwein, die Stadt und der Jude

Von Thomas Eppinger Manche Geschichten kann nur das Leben schreiben. Wie jene, in der sich ein Sohn von Holocaust-Überlebenden unter dem Banner der künstlerischen Freiheit …

WDR beendet Unterstützung eines Israel-Hassers

„Die Petition einer engagierten Kölnerin hatte Erfolg! Der WDR hat die Zusammenarbeit mit der umstrittenen ‚Pink Floyd‘-Legende Roger Waters (74) für dessen Konzert in Köln …

Der WDR entdeckt seine Vorliebe für antisemitische „Weltverbesserer“

„Die Begleitmusik dazu kommt vom Westdeutschen Rundfunk (WDR). Der größte ARD-Sender präsentiert im kommenden Juni in Köln ein großes Konzert mit Roger Waters. Das ist …

Dokumentarfilm über den Antisemitismus von Roger Waters

„Der Mitbegründer und ehemalige Bassist von Pink Floyd Roger Waters hat das letzte Jahrzehnt damit zugebracht, Israel zu verunglimpfen. Von der Anti-Defamation League als Antisemit …

Die 3sat-Kulturzeit und ihre Sympathie für die BDS-Bewegung

Von Alex Feuerherdt Der antisemitisch motivierte Boykott des Berliner Festivals Pop-Kultur durch zahlreiche Musiker beschäftigt auch den öffentlich-rechtlichen TV-Sender 3sat. Dort hat man allerdings viel …

Gegenwind für die Israel-Boykott-Bewegung

„Nachdem die BDS-Bewegung jahrzehntelang ungehindert mit ihren Anschuldigungen gegen Israel hausieren gehen konnte, zeichnet sich jetzt ein allmählich voranschreitender gegenläufiger Trend ab. Langsam aber stetig …

Israel-Boykott: Spielt nicht beim Juden!

„Was soll man von einem Musiker halten, der bei seinen Auftritten gelegentlich einen Ballon in Schweineform aufsteigen lässt, auf dem überdeutlich ein Davidstern zu sehen …