Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Schlagwort: Nationalsozialismus

René Wildangel rezensierte in der Süddeutschen Zeitung Matthias Küntzels Buch „Nazis und der Nahe Osten“

„Ein schöner Verriss“: Ein Israelkritiker lobt die Süddeutsche Zeitung

Was Ludwig Watzal und René Wildangel über Matthias Küntzels Buch „Nazis und der Nahe Osten“ schreiben.

Iranische Karikatur zum Al-Quds-Tag

Deutschland zeigt Solidarität mit Juden – aber nur mit toten Juden

Bei Drohungen, die gegen die mehr als sechs Millionen heute in Israel lebenden Juden ausgesprochen werden, ist Deutschland nicht so konsequent.

Plakat des iranischen Führers Khamenei, das eine „Endlösung“ für Israel fordert

Khamenei will „Endlösung“ für Israel

Vor dem Quds-Tag stellte der oberste Führer des Iran ein Bild des „freien Palästina“ ohne Juden auf seine offizielle Homepage.

Achille Mbembe und sein 1992 erschienener Text „Israel, die Juden und wir“

Achille Mbembes problematische Interpretation des Judentums

Der Historiker und Philosoph muss es sich gefallen lassen, dass nachgefragt – und auch kritisiert – wird, welche Thesen er in seinen Büchern vertritt.

Sicherheitsberater von Hafez al-Assad: Der österreichische SS-Hauptsturmführer Alois Brunner

Woher das syrische Regime seine Foltereinrichtungen hat

Die syrische Foltermaschinerie wurde in den 1980er Jahren unter Hafez al-Assad errichtet. Hilfe leiste dabei auch ein österreichischer Nazi.

Ruhrtriennale-Intendantin Stefanie Carp und der Soziologe Achille Mbembe

Ruhrtriennale: Israel schlimmer als Apartheid-Südafrika?

Schon im dritten Jahr in Folge soll ein „Israelkritiker“ einer der Top-Acts beim Kulturfestival Ruhrtriennale sein – diesmal der Soziologe Achille Mbembe.

Erdogan fordert Griechenland auf, die Grenzen zu öffnen

Erdogan: „Griechen verhalten sich wie die Nazis“

Der Umgang Griechenlands mit den von Ankara an die Grenze geschickten Flüchlingen unterscheide sich nicht vom Vorgehen der Nazis, sagte der türkische Präsident.

Homepage von Tom Radtke

Die Nazis waren schlecht fürs Klima

Die Grenze zwischen Satire und Realität ist nicht mehr erkennbar. Selbst zum Jahrestag der Befreiung von Auschwitz.

Leipzig: Nazis und der Nahe Osten

Buchvorstellung und Diskussion mit Matthias Küntzel in Leipzig „1937 kam mit der Broschüre „Islam und Judentum“ eine neue Form von Judenhass in die Welt: der …

Französische Demonstranten verwenden „Muslimsterne“

Bei einer „Demonstration gegen Islamophobie“ trugen Teilnehmer ein Symbol, das dezidiert an den gelben Stern erinnern sollte, den Juden in der NS-Zeit tragen mussten.

Heute vor 80 Jahren (5): Palästina, Hoffnung der jüdischen Zukunft

Schon wenige Tage nach dem Beginn des Zweiten Weltkriegs deuteten Berichte darauf hin, dass die Juden Zentral- und Osteuropas ausgelöscht zu werden drohten.

Heute vor 80 Jahren (4): Vorbereitung auf den noch fernen Krieg

Knapp vier Wochen nach dem deutschen Überfall auf Polen war der Krieg im Nahen Osten bereits zu spüren.

Heute vor 80 Jahren (3): Todesurteil gegen irakischen Nazi-Kollaborateur

Die Befürchtungen über das Leid der polnischen Juden nehmen immer größere Ausmaße an.

Veranstaltungstipp für Regensburg: „Islamischer Antisemitismus“

  Am kommenden Donnerstag wird Florian Markl (Mena-Watch) in Regensburg zu Gast sein: „Islamischer Antisemitismus – Entstehung und Ideengeschichte im Nahen Osten“ lautet der Titel …

Goebbels auf Arabisch (Teil III): Von der Nazipropaganda zum Nahostkrieg von 1948

Der Nazi-Krieg gegen die Juden war mit Krieg der Araber gegen Israel von 1948 verbunden.

Goebbels auf Arabisch (Teil II): Judenhass per Radio

Die Nazis wollten den Judenmord nicht auf Europa beschränken.

Heute vor 80 Jahren (1): Erklärung der Juden Palästinas

Mena Watch nimmt den 80. Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkriegs zum Anlass, um zurück in die Vergangenheit zu blicken

Goebbels auf Arabisch (Teil I): Nazi-Radiopropaganda im Zweiten Weltkrieg

Kurz vor dem deutschen Überfall auf Polen, während der letzten Augusttage 1939, mussten Nazi-Agenten in Ägypten dieses Land fluchtartig verlassen.

Enkel eines Hitler-Attentäters klagt Deutschland auf Rückerstattung seines Erbes

Von Sharon Oppenheimer. Ein Rechtsstreit könnte Rückerstattungsansprüche von Erben enteigneter Nazi-Opfer auslösen.

Wer wirklich für die „Nakba“ verantwortlich ist

„Frieden kann kommen, wenn die Palästinenser erkennen, dass sie für die Nakba verantwortlich sind, die durch den unnachgiebigen Kurs des Nazi-Verbündeten Mufti Haj Amin al-Husseini …

Polnischer Premier sagt Teilnahme an Visegrad-Gipfel in Israel ab

„Der polnische Premierminister, Mateusz Morawiecki, sagte seine geplante Reise zu einem diese Woche stattfindenden, hochrangigen Gipfel in Israel ab. Der Grund dafür ist ein anhaltender …

Marokkanischer König leistete Widerstand gegen NS-Judenverfolgung

Von Thomas von der Osten-Sacken Wurde arabischer Antisemitismus jahrzehntelang weitgehend verschwiegen oder beschönigt, gibt es inzwischen eine Reihe von Publikationen, die zeigen, dass in den 30er …

Als ein iranischer Diplomat Tausenden Juden das Leben rettete

„Tausende iranische Juden und ihre Nachkommen verdanken ihr Leben einem muslimischen Diplomaten, der während des Zweiten Weltkriegs in Paris gelebt hat. In ‚The Lion’s Shadow‘ …

Warum es richtig ist, auch greise NS-Mörder vor Gericht zu stellen

Von Tina Adcock Ein aus Rechtsgründen nur als Hans H. bekannter, heute 95-Jähriger, der in einer SS-Einheit in Mauthausen, dem größten Konzentrationslager in Österreich diente, …

Das antisemitische Verschwörungsdenken

„Auch als Neonazis letztes Jahr in Charlottesville ‚Juden werden uns nicht ersetzen‘ skandierten, sprach Trump deren Antisemitismus nicht an und denunzierte ihn nicht. Bekanntlich erklärte …

Corbyn: Israelische Besatzung wie die durch Nazi-Deutschland

„Wie jetzt bekannt wurde, hat Jeremy Corbyn sich dafür ausgesprochen, dass das britische Bildungssystem eine Sichtweise fördern solle, die es gestatte, Israel mit dem Nazi-Regime …

Was war Jeremy Corbyns Rolle beim Israel-Nazi-Vergleich?

„Bei der am Holocaustgedenktag 2010 im Parlamentsgebäude abgehaltenen Veranstaltung, auf der Israels Handlungen mit denen der Nazis gleichgesetzt wurden, half Jeremy Corbyn der Polizei dabei, …

Erdogan vergleicht Israels Nationalstaatsgesetz mit Hitlers Rassepolitik

„Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat Israel wegen eines Gesetzes heftig kritisiert, in dem es heißt, nur die Juden hätten das Recht auf nationale Selbstbestimmung in …

Die Rolle deutscher Außenpolitik bei den antijüdischen Pogromen im Irak

Heute jährt sich zum 79. Mal der Jahrestag des Farhud: des antjüdischen Pogroms im Zuge eines prodeutschen Putschversuchs in Bagdad im Jahre 1941.

Islamischer Antisemitismus – Kennzeichen, Entstehung und Folgen

„Islamischer Antisemitismus“ kennzeichnet eine spezifische Ausprägung des Antisemitismus, die maßgeblich durch eine bestimmte Betonung religiöser Aussagen aus dem Islam definiert ist.

Wenn Besessenheit von Juden nicht als Antisemitismus gilt

„Als Abbas am Montag seine Rede hielt, erregte sie unter den Zuhörern wenig Aufsehen. Dass es in der palästinensischen Gesellschaft ein Antisemitismusproblem gibt, wird weitgehend …

70 Jahre Israel: Vom britischen „Weißbuch“ zum UN-Teilungsplan (4)

Von Thomas Eppinger Er war ein Verbündeter Adolf Hitlers und organisierte mit dem Geld der Nationalsozialisten eine jahrelange Serie von Terroranschlägen gegen Juden und Briten, …

Nach antisemitischer Rede: PLO bestätigt Abbas im Amt

„Mit der Verbreitung antisemitischer Mythen und Verschwörungstheorien in seiner Rede vom Montag hat der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde Mahmoud Abbas jede Glaubwürdigkeit als vertrauenswürdiger Partner …

Abbas’ antisemtische Rede bestreitet jüdische Verbindung zu Israel

„Der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde Mahmoud Abbas erklärte am Montag, der Holocaust sei nicht durch Antisemitismus, sondern durch das ‚gesellschaftliche Verhalten‘ der Juden, unter anderem …

„Es gab da eine gewisse Faszination der Nazis für den Islam“

„[E]inige führende Nazis, also allen voran Hitler und Himmler, waren vom Islam tatsächlich fasziniert. Und sie haben auch wiederholt ihre Sympathie für den Islam bekundet. …

Kirchenvertreter vergleichen Israel mit dem Nationalsozialismus

„Es geht unter anderem um ein geplantes Gesetz, das es dem Staat erlauben würde, von der Kirche an Private verkauftes Land zu enteignen. Auch rückwirkend. …