Köln

Demonstration gegen den antisemitischen Sänger Roger Waters in Köln

Kein Platz für Antisemitismus? Leider doch

Roger Waters steht wegen antisemitischen und israelfeindlichen Äußerungen in der Kritik. Dennoch besuchen Zehntausende seine Konzerte, während nur wenige gegen ihn demonstrieren. 

Roger Waters liebt es, im NS-Stil aufzutreten

We don’t need no Roger Waters

Der frühere Pink-Floyd-Sänger Roger Waters soll im kommenden Jahr einige Konzerte in Deutschland geben. Dagegen regt sich Protest, weil der 79-Jährige ein Israelhasser und BDS-Apologet ist

Ramadan-Demo in Köln: Kritik oder Reinwaschung?

„Unter dem Slogan ‚#NichtMitUns. Muslime und Freunde gegen Gewalt‘ ruft die Religionslehrerin Lamya Kaddor aus Dinslaken für den kommenden Samstag zum „Ramadan-Friedensmarsch“ in Köln auf,

Iranischer Rapper vom Regime mit Tod bedroht

„Shahin Najafi hat immer gesagt: ‚Ich habe keine Angst. Jetzt erst recht.‘ Als zwei Großajatollahs vor vier Jahren ein Todesdekret wegen „Gotteslästerung und Abfall vom

Sex und Doppelmoral in der islamischen Welt

„Die sexuelle Massenbelästigung von Frauen in Köln zeigt nicht nur die Herausforderungen der Integration, sie wirft auch ein Schlaglicht auf gesellschaftliche Missstände in der islamischen

“Köln war ein Pogrom”

(Kommentar von Henryk M. Broder) „Wie es sich für ein Pogrom gehört, gab es Täter, Opfer und Zuschauer. Die Täter waren rücksichtslos, die Opfer hilflos und