Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Schlagwort: Irakisch-Kurdistan

Eher selten zu sehen: Schutzmasken in Sulaymaniyah

Corona: Warum sich die Menschen in Irakisch-Kurdistan kaum impfen lassen

Seit einigen Monaten steigt die Zahl von Covid-19 Infektionen in der irakisch-kurdischen Region wieder rasant an, doch die Impfquote dümpelt bei 13 Prozent.

Die Friedenskonferenz des Center for Peace Communications in Erbil

Frieden mit Israel: Aktivisten könnten gezwungen sein, aus dem Irak zu fliehen

Nach der Konferenz im irakischen Erbil sollen einige Befürworter einer Normalisierung der Beziehungen zwischen Irak und Israel außer Landes gebracht werden.

Der sunnitische Stammesführer Wisam al-Hardan bei seiner Rede auf der Friedenskonferenz

Irak: Wer Frieden mit Israel will, lebt gefährlich

Nachdem die irakische Regierung Haftbefehle gegen die Teilnehmer an der Friedenskonferenz erlassen hatte, veröffentlichten schiitische Milizen sogar Todesdrohungen.

Haftbefehl gegen Sahar al-Ta’i wegen Teilnahme an Friedenskonferenz

Irak erläßt Haftbefehle gegen Friedenskonferenz-Teilnehmer

Nach der Ausstellung von zwei Haftbefehlen kündigten die irakischen Behörden an, weitere würden folgen, sobald die Identität der Konferenzteilnehmer festgestellt ist.

Auch der iraksiche Präsident Salih lehnte die Froderung nach Normalisierung mit Israel ab

Irak: Regierung gegen Normalisierung mit Israel

Zuvor hatte eine Konferenz in Irakisch-Kurdistan gefordert, dass der Irak ein Teil der Abraham-Abkommen genannten Normalisierungsabkommen mit Israel werden solle.

Kommandeur der Islamischen Revolutionsgarden und Stabschef der Armee, Mohammad Bagheri

Iran droht, Militäreinsätze im Nordirak auszuweiten

Durch den Abzug der US-Truppen aus Afghanistan ermuntert, erklärt der Iran, man werde die „amerikanischen und zionistischen Söldner“ im Nordirak vernichten.

Iranische Angriffe in der Region Barbzin im nordirakischen Bezirk Erbil

Iran greift Kurden im Irak an

Nachdem die Revolutionsgarden ihre Drohungen gegen kurdische Gruppen im Irak verschärft hatten, griffen sie donnerstags Ziele in der Region Irakisch-Kurdistan an.

Der Kommandeur der Bodentruppen der iranischen Revolutionsgarden, Mohammed Pakpour (re.)

Iran droht Kurden im Nordirak mit Militäroperation

Eine kurdische Erklärung verurteilt die Ankündigung, der Iran werde nicht zulassen, dass die Kurden im Nordirak die Sicherheit des Landes gefährden.

Erbil, Haupstadt der Kurdischen Regionalregierung im Nordirak. (© imago images/ZUMA Press)

Mordserie an iranischen Oppositionellen im Nordirak

Bislang galt der kurdische Nordirak als verhältnismäßig sichere Region. Jetzt wurden binnen weniger Wochen zwei kurdisch-iranische Oppositionelle ermordet.

Das Flüchtlingslager Bardarash in Irakisch-Kurdistan

Irakisch-Kurdistan: Knapp eine Million Vertriebene lebt in der Region

Rund zwei Drittel davon sind Binnenflüchtlinge aus anderen Teilen des Irak, ein Drittel machen Flüchtlinge aus anderen Ländern des Nahen Ostens aus.

Der Irak droht von einer neune Corona-Welle überrollt zu werden

Gesundheitsministerium in Irakisch-Kurdistan warnt vor neuer Corona-Welle

Zuvor hatte bereits das irakische Gesundheitsministerium in Bagdad erklärt, dass das Land wegen der Delta-Version in eine „schwerere und gefährlichere“ Corona-Welle gerate.

Das christliches Dorf Navkandalan im Nordirak gerät zwischen die Fronten von PKK und Türkei

Christen im Nordirak geraten ins Kreuzfeuer zwischen Türkei und PKK

Bislang mussten elf christliche Dörfer wegen des Konflikts evakuiert werden und rund 500 Familien wurden vertrieben.

Die Spannungen zwischen den kurdischen Fraktionen im Nordirak nehmen zu

Innerkurdische Spannungen im Nordirak nehmen zu

Kürzlich kam es zu mehreren Zusammenstößen zwischen der PKK und der Kurdischen Regionalregierung, die von der PKK beschuldigt wird, mit der Türkei zu kollaborieren.

Türkische Armeehelikopter im Einsatz

Warum Erdogans Truppen im Nordirak intervenieren

Während die Türkei als Ziel ihrer Militäroperationen die Terrorbekämpfung nennt, gibt es in der Region kaum nennenswerte terroristische Aktionen der PKK mehr.

Das zur Hälfte niedergebrannt Flüchtlingslager "Scharia" in Irakisch-Kurdistan

Irak: Flüchtlingslager für Jesiden zur Hälfte abgebrannt

Bei einem Feuer im Flüchtlingslager „Scharia“ in Irakisch-Kurdistan, fing am Freitag die Hälfte der im Lager befindlichen Zelte Feuer.

Sicherheitskräfte in Kirkuk im Nordirak

Nordirak: Islamischer Staat plante großen Selbstmordanschlag in Kirkuk

Einem durchgesickerten Dokument zufolge haben Sicherheitskräfte in Kirkuk Terroranschläge des Islamischen Staates auf das Gericht und ein Gefängnis vereitelt.

Shadi Nawzad protestierte gegen das Vorgehen der Sicherheitskräfte in Sulaimaniyya

Kurdische Parlamentarierin verurteilt Aktion gegen Homosexuelle in Sulaimaniyya

Shadi Nawzad vom Menschenrechtsausschuss des Parlaments der Region Kurdistan: Das Vorgehen der Sicherheitskräfte ist ein Verbrechen.

Die Stadt Sulaimaniyya in Irakisch-Kurdistan

Irakisch-Kurdistan: Sicherheitskräfte gehen gegen Homosexuelle vor

Vergangenen Donnerstag starteten die Sicherheitskräfte in Sulaimaniyya eine Operation, mit der sie gegen Homosexuelle in der Stadt vorgehen.

Flüchtlingslager in der Provinz Garmiyan in Irakisch-Kurdistan

Irak: Schiitische Milizen lassen Sunniten nicht zurückkehren

7 Jahre nach der Befreiung vom IS können die nach Irakisch-Kurdistan Vertriebenen nicht in ihre von den „Volksmobilmachungskräften“ besetzte Heimat zurückkehren.

Der türkische Botschafter im Irak, Fatih Yildiz, findet die Ermahnungen durch seinen iranischen Amtskollegen mehr als entbehrlich. (© imago images/Xinhua)

Der Iran fordert Respekt vor der irakischen Souveränität?

Der türkische Botschafter im Irak schäumt: Der Iran sei der Letzte, der andere über die irakische Souveränität belehren sollte.

An der Militäroperation im Nordirak sollen mehr als 40 Flugzeuge der türkischen Luftwaffe beteiligt sein

Türkische Luftangriffe im Nordirak intensiviert

Die türkischen Luftangriffe auf Teile der Provinz Duhok in der Region Kurdistan im Rahmen der laufenden Militäroperation Nordirak werden immer häufiger.

Anschlag des Islamischen Staats in der Nähe von Baquba in der Provinz Diyala im November 2020

Islamischer Staat formiert sich im Nordirak neu

Ein Ministeriumsbeamter in Irakisch-Kurdistan warnte vor der wachsenden Stärke des Islamischen Staates in den umstrittenen Gebieten im Nordirak.

Im Rahmen der Prostest kam es auch zu Zusammenstößen mit den Sicherheitskräften

Acht Tote bei Protesten in Irakisch-Kurdistan

Von Salam Omer. Wegen drastischer Lohnkürzungen gingen hunderte kurdische Demonstranten auf die Straße, um für bessere Lebensbedingungen zu demonstrieren.

Die von der türkischen Präsindentschaft veröffentlichte Katrte mit 40 Militärstützpunkten im Nordirak

Die Militäroffensive der Türkei im Nordirak geht weiter

Laut einer Karte der türkischen Präsidentschaft haben die Streitkräfte der Türkei fast 40 Militärstützpunkte in der Region Irakisch-Kurdistan eingerichtet.

Der türkische Verteidigungsminister Hulusi Akar bespricht mit seinen Generälen die „Operation Adlerklaue“

Türkei in der arabischen Welt zunehmend isoliert

In der arabischen Welt wächst die Wut über das „militärischen Abenteurertum“ des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Irakisch-Kurdistan.

US-Truppen ziehen ab

Der Islamische Staat könnte im Nordirak vor einem Comeback stehen

Der Abzug der US-Truppen aus dem Nordirak hinterlässt ein Machtvakuum, das der IS für sich nützen könnte.

Händler in Sulaimaniyya liefert während des Corona-Lockdowns Gemüse

Kurdische Regionalregierung benutzt Corona-Krise als Ausrede

Von Dastin Jasam. Im Nordirak benutzt die Regionalregierung Corona dazu, sich als Wohltäter hinzustellen, während sie seit Jahren grundlegende Dienste einspart.

Ein Checkpoint kurdischer Sicherheitskräfte im Nordirak

Corona: Irakisch-Kurdistan verhängt Ausgangsbeschränkungen bis 1. April

Das Gesundheitsministerium der Regionalregierung Kurdistans warnte, dass die Ausbreitung nur eingedämmt werden kann, wenn die Maßnahmen ernstgenommen werden.

Fabrik in Irakisch-Kurdistan stellt umweltfreundliche Jutebeutel her

Projekt versucht, Bewusstsein für Umweltschutz im Irak zu schaffen

Eine kürzlich gegründete Tragetaschenfabrik hat in der kurdischen Region Halabja Arbeitsplätze für 25 Frauen geschaffen und will Alternativen zu Plastik fördern.

Der Tod von al-Baghdadi wirft einige Fragen auf

Rund um die Aktion, die zum Tod des IS-Chefs führte, sind noch viele Fragen offen – nicht zuletzt an die Türkei, die das Gebiet an ihrer Grenze kontrolliert,in dem er gestellt wurde.

Überparteilicher Aufruf: Helft den verfolgten Jesiden!

„Bis heute leben 300.000 Jesidinnen und Jesiden, etwa ein Drittel der gesamten Gemeinschaft, in Flüchtlingslagern in Kurdistan-Irak, in denen sie oft ohne Perspektive und vor …

ISIS Succeeded with its Genocide Against the Yazidis

Interview with Suzn Fahmi from Jinda organization in Dohuk Suzn Fahmi is helping Yazidi returnees from IS-captivity. Thomas von der Osten-Sacken spoke with her about …

There Is No Business Like Family Business

Von Thomas von der Osten-Sacken Einer der vielen Gründe für den Ausbruch des so genannten Arabischen Frühling bestand auch darin, dass die Menschen in der …

Fluchtlandschaft Naher Osten: Das Beispiel Irakisch-Kurdistan

Im Nahen Osten leben fast 20 Millionen Menschen als Flüchtlinge oder Binnenvertriebene – alleine in Irakisch-Kurdistan sind es fast zwei Millionen. Eine Aussicht auf Rückkehr …

Iranisches Regime verfolgt Kurden, die gegen den IS gekämpft haben

„‚Malek war ein großartiger Kerl. Er war immer fröhlich. Als ich hörte, dass er getötet worden war, kamen mir die Tränen. Es hat mich wirklich …

Iran drohte Kurden mit militärischer Gewalt

„Kurdischen Vertretern zufolge, die über die entsprechenden Treffen informiert wurden, hat ein hochrangiger iranischer Kommandeur kurdische Führer im Norden des Irak wiederholt aufgefordert, sich aus …