Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Schlagwort: Hamas

Palästinensische Proteste gegen die Autonomiebehörde

Palästinensische Proteste, die im Westen niemanden interessieren

Wenn die Kritik von Palästinensern nicht dem Klischee entspricht, das man in Europa von ihr hat, dann wird sie auch nicht wahrgenommen.

Kataris feiern den Unabhängigkeitstag ihres Landes

Katar wird wieder einmal der Terrorfinanzierung beschuldigt

Seit der kürzlich erfolgten Freilassung der italienischen Geisel Silvia Romano wird Katar erneut der Terrorfinanzierung beschuldigt.

Der Anführer des Palästinensischen Islamischen Dschihad Zeyad al-Nakhala (3. v.li) mit Ayatollah Khamenei

Khamenei erklärt öffentlich, die Palästinenser mit Waffen zu beliefern

Der oberste Führer des Iran hat zum wiederholten Mal zur Vernichtung Israels aufgerufen.

Palästinensischer Journalist beschuldigt Autonomiebehörde und Hamas, die Palästinenser nicht zu vertreten

Palästinensischer Journalist: Autonomiebehörde unterstützt die Mörder in Syrien

Der palästinensisch-syrische Journalist Ahmad Azzam erklärt, dass weder Abbas‘ Autonomiebehörde noch die Hamas die Palästinenser vertreten.

Betrachtet Gründung Israels als Erbsünde: Ex-Amnesty-Mitarbeiterin Hind Khoudary

Die Voraussetzung für Frieden ist der Verlust der Hoffnung auf den Sieg

Solange die Palästinenser an das Ende Israels glauben, kann es keine Zwei-Staaten-Lösung geben.

Fatou Bensouda, die Chefanklägerin des Internationalen Strafgerichtshofs. (imago images/Pacific Press Agency)

Wie der Internationale Strafgerichtshof zur Farce verkommt

Der Strafgerichtshof ist keine ernstzunehmende juristische Instanz mehr, sondern ein Instrument von „Lawfare“ – und kooperiert sogar mit Terroristen.

Arbeiter aus Gaza verlässt Tunnel, der von der ägyptischen Armee teilweise zum Einsturz gebracht wurde

Ägypten zerstörte mehr als 3.000 Tunnel aus Gaza

Der Sprecher der ägyptischen Armee erklärte, Ägypten habe in den vergangenen fünf Jahren mehr als 3.000 Tunnel entlang seiner Grenze zum Gaza-Streifen zerstört.

Der Hamas-Mitbergünder Hassab Yousef vor seinem Haus in Ramallah im Westjordanland

Sohn von Gründer der Hamas nennt sie „rassistische Terrororganisation“

Suheib Yousef bezeichnete die militante islamistische Bewegung als Agentin des Iran und Gefahr für das palästinensische Volk.

Filmplakat der saudischen Fernsehserie „Umm Haroun“

Hamas wütend über Jüdin in saudischer Fernsehserie

Die Serie, die vom Leben einer Jüdin in Bahrain handelt, diene der Normalisierung des „zionistischen Projekts“ in den Golfstaaten, erklärt die Terrorgruppe.

Der Facebook-Account von Hind Khoudary

Amnesty-International-Exmitarbeiterin lässt Friedensaktivisten ins Gefängnis werfen

Die Hamas hat palästinensische Friedensaktivisten verhaftet. Der Vorwurf: Hochverrat. Das Vergehen: Ein Video Chat mit Israelis. Denunziert wurden sie von einer – ehemaligen? – Amnesty International-Mitarbeiterin.

Menge der in der vergangenen Woche von COGAT in den Gazastreifen gelieferten Güter

Israel schickt medizinisches Gerät zur Corona-Bekämpfung nach Gaza

Während die Hamas Friedensaktivisten verhaftet, weil sie Kontakt mit Israelis haben, liefert Israel hochentwickeltes Material zur Testung auf Corona-Viren.

Mitglieder des Gaza Youth Committe mit Gründer Rami Aman

Hamas verhaftet palästinensische Friedensaktivisten wegen Kontakten mit Israelis

Hamas-Sicherheitskräfte nahmen mehrere Friedensaktivisten im Gaza-Streifen wegen Hochverrats fest, weil sie Kontakt mit Israelis hatten.

Hamas-Führer Sinwar droht 6 Millionen Israelis mit Corona-Tod

Hamas droht 6 Millionen Israelis mit dem Erstickungstod durch Corona

Hamas-Führer Yahiya Sinwar erklärte, dass Corona die göttliche Rache für Donald Trumps Anerkennung von Jerusalem als Israels Hauptstadt sei.

Aus dem Gazastreifen auf Israel abgefeuerte Rakete

Israel sendet Corona-Hilfe, Hamas bedankt sich mit Raketen

Nach Wochen der Ruhe ertönten vergangenen Freitag erstmals wieder Alarmsirenen in Israel.

Khamenei wettert gegen US-Sanktionen und verbreitet Verschwörungstheorien über den Corona-Virus. Sein Vermögen soll bis zu 200 Milliarden Dollar betragen. (imago images/ZUMA Wire)

Warum die Iran-Sanktionen jetzt nicht gelockert werden sollten

Hoffentlich kommt einmal der richtige Zeitpunkt, um die Sanktionen zu lockern – im Augenblick sind wir davon aber noch weit entfernt.

Palästinensische Gläubige beten vor einer geschlossenen Moschee

Die Doppelmoral der Palästinensischen Autonomiebehörde in der Corona-Krise

Die Tageszeitung der PA griff Israel wegen der Schließung von Moscheen wegen Corona an – und kritisierte gleichzeitig die Hamas für das Offenhalten der Moscheen.

Funktionäre der Hamas-Gesundheitsbehörde in Gaza auf einer Pressekonferenz zu Corona

Hamas droht Israel mit Corona-Terror

Die Hamas drohte, die Coronazahlen in Israel zu verdoppeln, falls Katar nicht Millionen von Dollar an die in Gaza ansässige Terrorgruppe zahlt.

Zeitgenössische Version der Ritualmordlegende

Arabischsprachige Zeitung in Kanada verbreitet Ritualmordlegende

Die in Toronto erscheinende Zeitung druckte einen Artikel, in dem Israel beschuldigt wurde, Palästinenser lebendig zu begraben und ihre Organe zu stehlen.

Der Vorsitzenden des Verbandes der marokkanischen Moscheen in den Niederlanden Yahia Bouyafa

Vorsitzender eines Moscheeverbandes in den Niederlanden: „Hitler war Jude“

Eine E-Mail aus dem Jahr 2014 bringt die Hamas-Unterstützung des muslimischen Funktionärs zum Ausdruck und behauptet, dass Adolf Hitler Jude gewesen sei.

Die Stadt Arraba in Galiläa bietet viele Beispiele für arabische Erfolgsgeschichten in Israel. (Quelle: Almog)

Ignorierte Erfolgsgeschichten: Arabische Bürger in Israel

Arabische Bürger Israels haben Möglichkeiten, von denen Palästinenser im übrigen Nahen Osten nur träumen können. Ihre Erfolgsgeschichten werden meist ignoriert.

Hamas-Aufmarsch in Gaza (imago images/ZUMA Press)

Wie die Hamas von deutschen Hilfszahlungen profitiert

Deutschland unterhält offiziell keine Beziehungen zur Hamas, die Islamisten profitieren aber von den Dutzenden Millionen Euros, die in den Gazastreifen fließen.

Nicht Frieden, sondern der Kampf gegen Israel steht bei den Palästinensern hoch im Kurs. Poster von Arafat auf einer Kundgebung anlässlich des Jahrestags des ersten Fatah-Anschlags gegen Israel. (imago images/ZUMA Press)

Wo es unmöglich ist, über Frieden mit Israel auch nur zu sprechen

Palästinensern gilt es schon als Verrat, sich überhaupt mit Israelis zu treffen – selbst wenn diese dem Friedenslager angehören und Gegner von Netanjahu sind.

Hamas-Polizisten vor einem Gedenkposter für den von den USA getöteten Revolutionsgardenführer Soleimani

Irans Revolutionsgarden kämpfen mit Hamas gegen Trumps Friedensplan

Soleimanis Nachfolger Esmail Ghaani sicherte der palästinensischen Terrororganisation seine Unterstützung im Kampf gegen Israel zu.

Offizielle PA-Zeitung: Hamas- und Fatah-Anhänger verbünden sich gegen Donald Trumps Friedensplan

Was Mahmud Abbas gegen Donald Trumps Friedensplan setzt

Der Friedensplan komme nicht durch, erklärte seine Fatah-Partei und forderte die Palästinenser auf, „Palästina mit ihrem Blut und ihrer Seele zu verteidigen“.

Was diese Demonstranten im Gazastreifen von Frieden mit Israel halten, ist nicht schwer zu erraten. (imago images/ZUMA Press)

Es ist Zeit für den Abschied von Fiktionen, die den Frieden nicht fördern

Trumps Friedensplan basiert tatsächlich auf realistischeren Annahmen als der „Friedensprozess“ der vergangenen Jahrzehnte.

Bei einem gemeinsamen Auftritt mit Israels Premier stellte US-Präsident Trump seinen Plan für Frieden vor (imago images/UPI Photo)

Die wichtigsten Eckpunkte von Trumps Friedensplan

Das Weiße Haus veröffentlichte die zentralen Inhalte von Trumps „Friedensvision“. Die ersten internationalen Reaktionen überraschen nicht.

Mahmud Abbas ist genausowenig ein Friedenspartner wie sein Vorgänger Jassir Arafat (imago images/ZUMA Press)

Abbas: „Ich sterbe wie ein Märtyrer oder hisse die palästinensische Flagge auf den Mauern von Jerusalem.“

Der angeblich moderate Palästinenserführer beschimpft Trump, preist das Märtyrertum und fordert islamistische Terrorgruppen zur Zusammenarbeit auf.

Hamas-Kämpfer in Gaza. Die palästinensische Führung will der EU weismachen, dass die Hamas nur eine „politische Partei“ sei. (imago images/ZUMA Press)

EU-Gelder: Palästinensische Führung stellt sich schützend vor Terrorgruppen

Die EU will verhindern, dass EU-Gelder in die Hände palästinensischer Terrorgruppen gelangen. Die palästinensische Führung betreibt eine Kampagne dagegen.

2005 wurde Mahmud Abbas zuletzt für vier Jahre zum Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde gewählt. Heuer geht er in sein 15. Amtsjahr. (imago images/Xinhua)

Demokratie in den Palästinenser-Gebieten: Seit 14 Jahren keine Wahlen

Seit 2006 hat die Palästinensische Autonomiebehörde keine landesweiten Wahlen mehr durchgeführt. Das dürfte sich in absehbarer Zeit auch nicht ändern.

Terrorgruppen im Gazastreifen trauern um Soleimani. Dafür hagelt es Kritik. (imago images/ZUMA Press)

Scharfe Kritik an palästinensischen Terrorgruppen wegen Beileids für den Iran

Die Hamas und der Palästinensische Islamische Dschihad sind vom Iran abhängig. Für ihre Unterwürfigkeit gegenüber Teheran ernten sie Ablehnung.

(iabusa/CC BY-SA 2.0)

Die Top Ten des Jahres 2019

Aus Anlass des Jahreswechsels werfen wir einen Blick zurück und präsentieren Ihnen die zehn meistgelesen Mena-Watch-Exklusivbeiträge des vergangenen Jahres.

Gesprächspartner des Internationalen Strafgerichtshofs: Islamisten von der Terrorgruppe Hamas (imago images/ZUMA Press)

Internationaler Strafgerichtshof arbeitete mit palästinensischen Terrorgruppen zusammen

Dem palästinensischen Komitee, das mit dem Gerichtshof zusammenarbeitete, gehörten Vertreter der islamistischen Terrorgruppe Hamas und der PLFP an.

Deutschlands UN-Botschafter Christoph Heusgen und Außenminister Heiko Maas (imago images/photothek)

Eine Ohrfeige für die deutsche Israelpolitik

Deutschlands UN-Botschafter wird vom Simon-Wiesenthal-Center scharf kritisiert – kein Wunder angesichts des deutschen Stimmverhaltens.

Premierminister Abdalla Hamdok

Sudan schließt die Büros von Hamas und Hisbollah

Der Sudan will die Büros von Hamas, Hisbollah und jeder anderen islamischen Terrororganisation schließen.

Pro-Erdogan Demonstration in Gaza, 2016

Hamas plant von Istanbul aus Attentate in Israel

Hochrangige Hamas-Aktivisten planen von Istanbul aus Angriffe auf Israel und die Westbank. Mit Erlaubnis Erdogans.

Pressekonferenz der Hamas im Gazastreifen, 8. Dezember 2019. In Berlin fand wenige Tage später die laut Verfassungsschutz "wichtigste Propagandaveranstaltung der Hamas in Europa" statt (Quelle: imago images / ZUMA Press)

Berlin, wo die wichtigste Propagandaveranstaltung der Hamas in Europa erlaubt ist

Die Veranstalter der Konferenz bestreiten eine Nähe zur Hamas. Inhaltlich sind sie sich aber in vielen Punkten mit der Terrorgruppe einig.