Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Schlagwort: Assad

Assad-Regime zwackt mittels Wecheselkursspielerein die Hälfte der UNO-Hilfsgelder ab

Wie Assad-Regime Millionen an UNO-Hilfsgeldern unterschlägt

Die Assad-Regierung steckt die Hälfte der Spendengelder ein, indem ihre Zentralbank die UNO-Organisationen zwingt, einen niedrigeren Wechselkurs zu verwenden.

Verringert US-Präsident Biden wegen des Iran den Druck auf Syriens Diktator Assad

US-Präsident Bidens „schleichende Normalisierung“ mit Syriens Diktator Assad

Verringern die USA ihren Druck auf Teherans Verbündeten in Syrien, um den Iran so an den Verhandlungstisch der Atomgespräche zurückzubringen?

Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik, Volker Perthes

Deutsche „Stiftung Wissenschaft und Politik“: Nichtstun als Expertise

Seit Jahren gibt die Stiftung Wissenschaft und Politik die Parole aus, man müsse den Dialog mit Despoten führen und empfiehlt, wenn das nichts bringt: mehr Dialog mit Despoten.

Putin und Erdogan bei ihrem Treffen in Sotchi

Vor Gipfel Erdogan-Putin: Russland bombardiert türkische Verbündete in Syrien

Bevor Putin und Erdogan diese Woche in Sotchi zu Gesprächen über Syrien zusammentrafen, bombardierte die russische Luftwaffe noch türkische Verbündete bei Aleppo.

Überbleibsel einer Streubombe des syrischen Regimes

Syrien: Mehr als die Hälfte aller Streubombenopfer weltweit

Das Assad-Regime und Russland missachten jede Resolution und Verurteilung und setzen seit 2012 kontinuierlich Streubomben ein.

Beirut liegt wegen Stromausfällen und Treibstoffmangel im Dunkeln

Der iranische Treibstoffkrieg im Libanon

Wie der Iran von der Treibstoffkrise im Libanon profitieren und seine Verbündeten Assad und Hisbollah stärken möchte.

Syriens Assad möchte Lgitimät zurückgewinnen und Sanktionen loswerden

Syrien: Mafiapate für Libanons Energiesektor

Wie das Assad-Regime von der libanesischen Energiekriese profitieren und die gegen Syrien verhängten Sanktionen loswerden will.

Syrische Regimekräfte rücken weiter auf Daraa al-Balaad vor

Syrische Armee und pro-iranische Milizen setzen Offensive auf Rebellenenklave fort

Militärischen Quellen und Augenzeugen zufolge wurden von der syrischen Armee und pro-iranischen Milizen improvisierte Raketen auf Daraa al-Balaad abgefeuert.

Angesichts der Vorgänge in Afghanistan wird der 20. Jahrestag der Anschläge von 9/11 ein besonders bitterer. (© imago images/ZUMA Wire)

Afghanistan, zwanzig Jahre nach 9/11: Welch ein Jahrestag

Während bald der 20. Jahrestag der Anschläge von 9/11 begangen wird, überrollen die Taliban große Teile Afghanistan – die Botschaft könnte deutlicher kaum sein.

Captagon ist im Nahen Osten weit verbreitet. Zentrum der globalen Captagon-Produktion ist Syrien. (© imago images/Le Pictorium)

Syrien ist zu einem der wichtigsten Narco-Staaten der Welt geworden

Seit das Assad-Regime wieder einen Großteil Syriens kontrolliert, mischt es groß beim internationalen Drogenhandel mit.

Das palästinensische Flüchtlingslager Jarmuk im Süden von Damaskus. (© imago images/Xinhua)

Mutmaßlicher palästinensischer Kriegsverbrecher in Berlin verhaftet

Der Beschuldigte soll als Anführer einer palästinensischen Miliz im Dienste des Assad-Regimes gemordet haben.

Syriens Diktator Bashar al-Assad (© imago images/Seksim Photo)

Gibt es noch eine Chance, Assad zu stürzen?

Auch wenn die Chancen schlecht stehen: Syrische Flüchtlinge in Wien sehen noch immer Möglichkeiten, Diktator Assad loszuwerden.

Putin und Assad bei einer Videokonferenz

Syrien: Putin hilft Assad, Idlib auszuhungern

Russland will das UNO-Mandat nicht verlängern, durch das rund eine Millionen Menschen im Nordwesten Syrien mit humanitärer Hilfe versorgt wird.

Russland will den einzigen Grenzübergang in der Region Idlib schließen lassen

Russland will humanitäre Hilfe für Nordsyrien in Assads Hände legen

Russland will das UNO-Mandat, durch das Millionen Menschen in der auftsändischen Region Idlib versorgt werden, nicht weiter verlängern. Eine humanitäre Katastrophe droht.

Palästinenser in Syrien demonstrieren gegen Assad

Mindestens 622 Palästinenser durch Folter in Syrien gestorben

Die tatsächliche Zahl dürfte deutlich höher liegen, da das Assad-Regime die Daten unter Verschluss hält, und Hinterbliebene aus Angst vor Repression schweigen.

Terroristen und Diktatoren freuen sich über seinen Wahlsieg: Ebrahim Raisi

Hamas, Hisbollah und Assad gratulieren Präsident Raisi zum Wahlsieg im Iran

Die palästinensische wie die libanesische Terrororganisation und der syrische Diktator beglückwünschten den „Blutrichter“ Raisi zu seinem Erfolg bei den iranischen Wahlen.

Assad-Anhänger feiern die "Wiederwahl" ihres Präsidenten

Bizarre Wahlshow wird Syriens Diktator Assad nicht viel nützen

Assad hat sich 13,5 Millionen abgebebenen Stimmen zum Präsidenten wiederwählen lassen, obwohl nur 8 Millionen Erwachsene in seinem Herrschaftsbereich leben.

Granatenangriff durch syrsiche Truppen auf das Krankenhaus in Atarib bei Aleppo im Mai 2021

NGOs kritisieren Syriens Aufnahme in den Exekutivrat der WHO

Trotz der systematischen Angriffe syrischer Truppen auf Krankenhäuser wurde das Assad-Regime in den Exekutivrat der Weltgesundheitsorganisation gewählt.

Assad-Anhänger bei der Stimmabgabe vor der syrischen Botschaft in Moskau

Wahlen in Syrien sind reine Farce

Damit das Ergebnis auch entsprechend hoch genug für Assad ausfällt, ließ das Verfassungsgericht von 51 Kandidaten nur 3 zu, von denen 2 weitgehend unbekannt sind.

Italienische Polizei beschlagnahmt LKW mit synthetischen Drogen aus Syrien

Syrien, ein mafiöser Narko-Staat

Die Führungsclique rund um Assad transformiert den syrischen Staat in eine Art Mafiazentrale mit Staatsflagge und UNO-Sitz.

Millionen Syrer sind auf Hilfe angewiesen. Ohne Kooperation mit dem Assad-Regime kann diese kaum bewerkstelligt werden. (© imago images/Ahmad Fallaha)

Syrien: Das Dilemma der internationalen Hilfe

Ob und wie Hilfe zu den Menschen in Syrien gelangen kann, kontrolliert weitgehend das Assad-Regime, der Hauptverantwortliche für das 10jährige Blutvergießen.

Demonstration anlässlich des 10. Jahrestages der Proteste gegen Syriens Präsident Assad

Demonstranten in Idlib erinnern an den Beginn des Syrienkriegs vor 10 Jahren

Vergangene Woche fanden in der von Islamisten beherrschten Region Demonstrationen statt, die an den Protest gegen Assad erinnerten, der den Krieg ausgelöst hatte.

Die Stadt Homs nach 10 Jahren Krieg in Syrien

UN-Generalsekretär: Syrien ein „wahrgewordener Albtraum“

Dieser Tage jährt sich der Beginn des Krieges in Syrien zum zehnten Mal, der mehr als eine halbe Million Menschen das Leben kostete.

Die Zahl der Christen in Syrien ist während des Krieges um zwei Drittel zurückgegangen

Zahl der Christen in Syrien um 70% geschrumpft

Nach zehn Jahren Krieg in Syrien leben von ehemals zwei Millionen Christen heute nur noch knapp 600.000 im Land.

2011 sprayen ein paar Jugendliche in Daraa Anti-Assad-Parolen

Vor zehn Jahren begann der syrische Bürgerkrieg mit ein paar Graffiti

„Nieder mit dem Präsidenten“, sprühten Bashir Abazed und seine Freunde an die Schulmauer – und wurden so zu den Auslösern der Anti-Assad-Demonstrationen.

Syrische Opposition bezweifelt Meldungen über Assads Corona-Infektion

Syrische Opposition: „Berichte über Assads Corona-Infektion nur Propaganda“

Die Opposition geht davon aus, dass Assad mit der Nachricht Sympathien gewinnen und von Missständen im Land ablenken will.

Anti-Assad-Demonstration in Syrien im Februar 2021

Menschrechtler bringen Klage wegen Chemiewaffen-Angriffen gegen Assad ein

Vergangene Woche reichte die Organisation eine Beschwerde gegen Assad bei einem französischen Gericht für Kriegsverbrechen ein, die von den Richtern wahrscheinlich angenommen wird.

US-Präsident Barack Obama telefoniert mit Israels Premierminister Benjamin Netanjahu

Obama bot Syrien einen israelischen Rückzug vom Golan an

Von Neta Bar. Laut der saudischen Zeitung „Asharq Al-Awsat“ waren die Gespräche weit fortgeschritten und sogar ein Dokument zur Unterzeichnung war vorbereitet.

Syriens Diktator Bashar al-Assad weiß, wem er sein Überleben zu verdanken hat. (© imago images/ITAR-TASS)

Syrien, 10 Jahre nach Beginn des Krieges

Was vor 10 Jahren Syrien war, ist heute ein dreigeteiltes Land, in dem das Regime nicht einmal mehr die Brotversorgung sichern kann.

Die UN unternimmt einen weiteren Schritt, um sich restlos zu diskreditieren: Jetzt wählten sie Syrien in ein Komitee, das sich u.a. dem Kampf gegen Unterwerfung, Ausbeutung und Herrschaft widmen soll. (© imago images/photothek)

Syrien: Verbrecherregime wird in UN-Komitee gegen Unterwerfung gewählt

Kein Scherz: Das syrische Regime wird trotz seiner zahlreichen Kriegsverbrechen in ein UN-Komitee gegen „Unterwerfung, Beherrschung und Ausbeutung“ gewählt.

Der Winterregen verwandelt Flüchtlingslager in Syrien in Seenlandschaften

Winterelend in Syrien: Hunger und Überflutungen

Winter und Corona machen die Lage der Binnenvertriebenen, die teilweise schon jahrelang in völlig unterversorgten Lagern ausharren, noch katastrophaler.

Der durch die Explosion im August zerstörte Hafen von Beirut

Syriens Präsident Assad könnte verantwortlich für Beiruter Explosion sein

War das Ammoniumnitrat im Hafen von Beirut, das die Explosionskatastrophe in Beirut verursachte, zum Bombenbau für das syrische Regime bestimmt?

Asma al-Assad und ihr Ehemann Bashar

US-Sanktionen gegen Assads Ehefrau Asma und ihre Familie

Der scheidende Sondergesandte der Trump-Administration für Syrien erwartet keine großen Änderungen in der Syrienpolitik unter den neuen Präsident Biden.

Der US-Sondergesandte für Syrien Joel Rayburn

USA: Weitere Syrien-Sanktionen, bevor Trump geht?

Ein Beamter des US-Außenministeriums erklärte letzte Woche vor dem Kongress, dass die US-Regierung in Kürze weitere Sanktionen gegen Syrien erlassen könnte.

Plakat von Bassel al-Assad in Syrien

Syrien errichtet „Museum des Märtyrers und Goldenen Reiters Bassel al-Assad“

In Syrien entsteht Gedenkstätte für verstorbenen Bruder des Diktators

Syrischer Außenminister Muallem mit seinem iranischen Amtskollegen Zarif

Syrischer Außenminister Walid Muallem ist tot

Mit dem 79-jährigen Muallem starb vergangene Woche eines der prominentesten Gesichter des Assad-Regimes.