Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Schlagwort: Assad

Die Dokumentation „Black Box Syrien“, an der auch Mena-Watch-Autor Oliver M. Piecha mitgearbeitet hat

Film-Tip: „Black Box Syrien“

Mena-Watch-Autor Oliver M. Piecha war als Fachberater an dem neunzigminütigen Dokumentarfilm „Black Box Syrien“ beteiligt und führte einen Teil der Interviews.

Hat Russland sich in Syrien verkalkuliert?

Wie der Frieden zwischen Israel, VAE und Bahrain Russland schadet

Die Annäherung arabischer Staaten an Israel markiert einen Wandel im Nahen Osten, der über den Iran auch die russischen Kalkulationen in Syrien betrifft.

Putin und Assad bei einem Treffen in Damsakus

Russland in Syrien: Vor fünf Jahren änderte sich die Weltpolitik

Über einen runden Jahrestag des Syrienkriegs, der – nicht nur – in den Medien weitgehend unbemerkt blieb.

In Syrien kommt es zu einem rasanten Anstieg der Corona-Fälle

Das syrische Regime verschleiert systematisch die Ausmaße der Corona-Krise

Inoffiziellen Schätzungen zufolge gibt es allein in der Hauptstadt Damaskus fast vierzigmal so viel Infizierte wie die Regierung für das gesamte Land meldet.

Assad ließ in den vom ihm kontrollierten Gebieten Wahlen abhalten, bei denen vom Regime handverlesene Kandidaten antraten

Syriens Präsident Assad lässt Scheinwahlen abhalten

Die Syrer in den von der Regierung kontrollierten Gebieten des Landes stimmten über Kandidaten ab, die sich aus Assad-Loyalisten und Milizionären zusammensetzen

Italiens Behörden beschlagnahmten 14 Tonnen Captagon, das über Latakia/Syrien verschifft worden war

Drogenhandel: Wie Syriens Präsident Assad sein Regime finanziert

Italien beschlagnahmte kürzlich 84 Millionen Captagon-Tabletten. Als Hersteller wurde ursprünglich der IS benannt, woran Recherchen jedoch zweifeln lassen.

Viel mehr als Personenkult kann das Assad-Regime nicht mehr bieten

Wird Saddam Hussein zum Vorbild für Bashar Assad?

Die Kriegsökonomie des Assad-Regimes ist zusammengebrochen, und ab Mitte Juni tritt der amerikanische Caesar Act mit neuen umfassenden Boykotten in Kraft

Werbeplakat für Rami Makhloufs Telekommunikationsfirma Syriatel

Assads Cousin begehrt erneut gegen das Regime auf

Der syrische Wirtschaftsmagnat Makhlouf erklärte am Sonntag, dass das Assad-Regime zwinge, seine Gewinne der Regierung zu übergeben.

Der US-Sonderbeauftragte für den Einsatz in Syrien James Jeffrey

USA bestätigen steigende Spannungen zwischen Putin und Assad

Der US-Sonderbeauftragte für Syrien ist überzeugt, dass sich die Beziehungen zwischen Moskau und dem syrischen Präsidenten Assad verschlechtern.

Der syrische Präsident Bashar al-Assad

Wenn Assad nicht mehr ans Telefon geht (Teil 2)

Assads Cousin Rami Maklouf begehrt öffentlich auf. Der Maklouf-Clan gehört zu den reichsten Familien Syriens, da sie den gesamten Handymarkt kontrolliert.

Der syrische Präsident Bashar al-Assad

Wenn Assad nicht mehr ans Telefon geht (Teil 1)

Im engsten Machtzirkel des syrischen Präsidenten Assad kommt es seit einiger Zeit zu öffentlich ausgetragenen Konflikten. Was steckt dahinter?

Syriens Präsident Bashar al-Assad und sein russischer Amtskollege Putin

Putins Unzufriedenheit mit Assad wächst

Bashar al-Assads scheint an mehreren Fronten mit Moskau uneins zu sein, das zusehends genug von der Kompromisslosigkeit des syrischen Präsidenten zu haben scheint.

Präsident Assads Cousin und Finanzier wandte sich mit einem kritischen Video an die Öffentlichkeit

Reichster Syrer und Assad-Vertrauter muckt gegen den Präsidenten auf

Ein Cousin und Finanzier von Präsident Assad kritisierte den syrischen Machthaber in einem öffentlichen Video scharf.

Sicherung von Proben nach dem Giftgasangriff auf Khan Sheikhun

OPCW-Bericht belegt eindeutig, dass Assad Giftgas eingesetzt hat

Dabei hat das syrische Regime auch Chemiewaffen eingesetzt, die es eigentlich nach der UNO-Resolution von 2013 hätte zerstören müssen.

Wendet Putin sich gegen den syrischen Präsidenten Assad?

Läßt der Kreml Syriens Assad schon demnächst fallen?

Geheimdienstquellen sprechen davon, das die russische Medienkampagne gegen den syrischen Präsidenten zeige, dass der Kreml des Diktators überdrüssig sei.

An der Propagandafront scheint alles eitel Wonne

Warum Assad sich über eine russische Meinungsumfrage Sorgen machen dürfte

Um Assads Popularität stand es seit Jahren nicht gut, und wäre ihm der Iran nicht 2012 zur Seite gesprungen, es wäre wohl schon damals sein Ende gewesen.

Sicherheitsberater von Hafez al-Assad: Der österreichische SS-Hauptsturmführer Alois Brunner

Woher das syrische Regime seine Foltereinrichtungen hat

Die syrische Foltermaschinerie wurde in den 1980er Jahren unter Hafez al-Assad errichtet. Hilfe leiste dabei auch ein österreichischer Nazi.

Kinder in einem Flüchtlingscamp in Idlib in Syrien

Der Nahe Osten als Pandemie

Zwei Meldungen der letzten Tage demonstrieren, dass der Zustand des Nahen Ostens so toxisch und kontaminierend ist wie das Coronavirus.

Häftlinge in Assads Gefängnissen sind akut von Corona bedroht

Corona wird in Syriens Gefängnissen wahrscheinlich viele Gegner Assads töten

Es wäre dem Regime wohl gar nicht Unrecht, wenn ein Corona-Ausbruch die Anzahl der politischen Gefangenen in reduzieren würde.

Die Organisation für das Verbot von Chemiewaffen

Organisation für das Verbot chemischer Waffen: Assad ließ Chemiewaffen einsetzen

Das mit der UNO assoziierte Gremium hat in einem Bericht zum ersten Mal das syrische Regime für den Einsatz von Sarin-Gas verantwortlich gemacht.

Der syrische Präsient Assad und sein russischer Verbündeter Vladimir Putin

Der Syrienkonflikt ist für die USA und Europa verloren

Die Untätigkeit der Westens sorgte dafür, dass Russland, der Iran und die Türkei ihre Ziele in Syrien erreichen konnten.

Zerstörung in Idlib nach russischen Luftangriffen

Satellitenbilder zeigen die Verwüstung der Provinz Idlib in Syrien

Die Analyse von Satellitenbildern im Süden und Osten der syrischen Provinz Idlib lässt darauf schließen, dass große Teile des Gebiets inzwischen unbewohnbar sind.

Flüchtlinge demonstrieren an des türkisch-griechischen Grenze

Europas unheroischer Untergang

Europa wird mal wieder von dem überrascht, was in und um Syrien passiert – und reagiert mit Phantomdebatten darauf.

Protest in Kafranbel mit Message an die Welt (Freedom House/CC BY 2.0)

Kafranbel: Symbolträchtiger Sieg des syrischen Regimes

Der Ort Kafranbel wurde zu Beginn des Aufstands für seine oft humorvollen Transparente und Schilder weltweit bekannt. Jetzt hat das Regime ihn zurückerobert.

Der Schauplatz der Propagandainszenierung in Qamishli (Quelle: Twitter)

Aus dem Propaganda-Lehrbuch: Wie man eine Nahost-Nachricht fabriziert

Im syrischen Kurdengebiet inszenierten Assad-Getreue eine Konfrontation mit US-Soldaten. Das Drehbuch für derartige Propaganda ist altbekannt.

In Syrien erfrieren Flüchtlingskinder (Quelle: Facebook/Ghazwan Assaf)

Immer miteinander reden, während geflüchtete Kinder erfrieren

Während deutsche Außenpolitiker Diplomatie und Gespräche preisen, erfrieren in Idlib Kinder, die von Assads Armee und Russland in die Flucht getrieben wurden.

Die syrische Provinz Quneitra vom israelischen Golan aus gesehen

Iranische Milizen versuchen, junge Syrer zu rekrutieren

Schiitische Milizen versuchen sich die Armut im Süden Syriens zunutze zu machen, um mittels finanzieller Anreize junge Kämpfer zum Schutz Assads anzuwerben.

Hauptquartier der „Organisation für das Verbot chemischer Waffen“ in Den Haag

Das Assad-Regime tötet in der syrischen Stadt Duma Zivilisten mit Chlorgas

Die „Organisation für das Verbot chemischer Waffen“ widerlegt Berichte, wonach Rebellen das Giftgas eingesetzt hätten.

Soldaten des syrischen Regimes in der eroberten Stadt Maarat al-Numan in der Provinz Idlib

Assads Gegner finden nicht einmal in ihren Gräbern Ruhe – und die EU schaut weg

Während die UNO in Syrien nicht viel mehr macht, als konsequenzlose Berichte zu veröffentlichen, hat die EU entschieden, die Situation im Land gleich gänzlich zu ignorieren.

Erdogans Türkei kann es sich mit Putins Russland nicht verscherzen. (imago images/ITAR-TASS)

Warum die Türkei auf Russland angewiesen ist

Die Türkei ist über Russlands Verhalten in Syrien verärgert. Einen Bruch mit Moskau kann sie sich aber nicht leisten.

Der damalige österreichische Bundespräsident Heinz Fischer und Syriens Präsident Assad im April 2009

Darf man einem Massenmörder die Hand schütteln, bloß weil er ein erfolgreicher Massenmörder ist?

Der absehbare Sieg des syrischen Diktators stellt die Europäische Union vor ein Dilemma, aus dem es nur einen halbwegs akzeptablen Ausweg gibt.

Syrischer Soldat in dem zur Geisterstadt gewordenen Maarat al-Numan in der Provinz Idlib

Assads Offensive macht erneut 500.000 Syrer zu Flüchtlingen

Die Regimeoffensive in der letzten Rebellenenklave Syriens löste eine der größten Vertreibungswellen im neunjährigen Krieg aus.

Syrisches Pfund

Syrien: Haftstrafen für Besitz von Dollars

Mit der Rückkehr zur Kommandowirtschaft will das Assad-Regime den rasanten Sturz des syrischen Pfunds aufhalten.

Syrisches Pfund und Dollar

Syrien: Bankrotter als bankrott

Um die Wirtschaftskrise in Griff zu kriegen, ordnet Assad sieben Jahre Zwangsarbeit für jeden an, der mit Devisen zahlt.

Begräbnis von Mohamed Ismail Aba Zaid im syrischen Daraa

Demonstranten in Daraa fordern den Sturz Assads

Nachdem ein junger Mann von Sicherheitsbehörden entführt und ermordet wurde, fanden in der syrischen Stadt mehrere Kundgebungen gegen das Regime statt.

Der tükische Präsident Erdogan und sein syrischer Amtskollege Assad im Jahr 2009

Treffen zwischen Erdogans und Assads Geheimdiensten

Nach Jahren der Feindschaft trafen nun erstmals seit vielen Jahren wieder hochrangige Beamte des türkischen und syrischen Geheimdienstes zusammen.