Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Sudanesischer Islamgelehrter: UNO ist „jüdische“ Organisation von „Kreuzrittern“

Der sudanesische Islamgelehrte Abd Al-Hayy Yousuf
Der sudanesische Islamgelehrte Abd Al-Hayy Yousuf (Quelle: Twitter)

Laut Abd Al-Hayy Yousuf sei der kürzlich abgesetzte sudanesische Premier ein Agent der UNO gewesen, der Homosexualität, Wucher und Alkohol im Sudan hätte einführen sollen.

MEMRI TV

Der sudanesische Islamgelehrte Abd Al-Hayy Yousuf, der auch stellvertretender Vorsitzender der Sudan Islamic Scholars Association und Mitglied des Kuratoriums der International Union of Muslim Scholars ist, sagte in einer Predigt am Freitag, den 12. November 2021, dass die Vereinten Nationen eine „jüdische, kreuzritterische und atheistische“ Organisation seien, die auf Unterdrückung und Ungerechtigkeit gegründet sei.

Yousuf sagte, die UNO helfe den Muslimen nicht und habe tatenlos zugesehen, während in Palästina, Kaschmir und anderswo Massaker an Muslimen verübt wurden. Der kürzlich abgesetzte sudanesische Premierminister Abdalla Hamdok sei ein „Agent“ der Vereinten Nationen und verantwortlich für Gesetze im Sudan, die Homosexualität, Wucher und Alkohol erlauben.

Außerdem beschuldigte er Hamdok, „die Gesetze Allahs aufgehoben“ und die Bildung im Sudan zu korrumpiert zu haben. Yousufs Predigt wurde auf Dorar TV (Sudan) ausgestrahlt. (Mehr über Dr. Abd Al-Hayy Yousuf erfahren Sie in den MEMRITV-Clips Nr. 8366, 7824, 7780 und 2922.)

Werbung

(Aus dem Artikel Sudanese Islamic Scholar Dr. Abd Al-Hayy Yousuf: The U.N. Is a Jewish-Crusader Organization, Trying to Impose as PM Their Agent Hamdok Who Permitted Homosexuality, Usury, Alcohol in Sudan, der bei MEMRI TV erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren