Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Soldaten zerstören sechs Synagogen in Nigeria

In Biafra/Nigeria wurden sechs Synagogen der dortigen jüdischen Gemeinde zerstört
In Biafra/Nigeria wurden sechs Synagogen der dortigen jüdischen Gemeinde zerstört (Quelle: Screenshot YouTube)

Viele der in der Region Biafra ansässigen christlichen Igbo halten sich für Nachkommen eines verlorenen Stamms Israel. Auch eine jüdische Gemeinde gibt es vor Ort.

Celia Jean, Jerusalem Post

Mindestens sechs Igbo-Synagogen im nigerianischen Bundesstaat River State, der in der Region Biafra im Südosten des Landes liegt, wurden letzte Woche von Soldaten niedergerissen, berichtete 9Africa News. Wie das Nachrichtenportal unter Berufung auf jüdische Igbo-Anhänger, die dem Angriff entkommen waren, berichtet, ereignete sich der Vorfall, als Soldaten die Städte Oyigbo, Etche, Iriebe und Eleme belagerten, nachdem es infolge eines Jugendprotestes, bei dem ein Ende der Polizeibrutalität im Land gefordert wurde, zu Gewaltausbrüchen gekommen war.

Während der Belagerung wurden mindestens 50 Menschen getötet, und ein Augenzeuge berichtete, dass zwei Personen in einer Synagoge in Iriebe Okpulor verhaftet wurden, weil sie Kippah und Davidstern trugen.

Die Biafra-Region ist nach Angaben des Forward größtenteils von der ethnischen Gruppe der Igbo bevölkert, von denen die Mehrheit Christen sind. Viele Igbo glauben, dass sie von einem verlorenen Stamm Israels abstammen, und schließen jüdische Praktiken in ihre Religion mit ein. Einige kleinere Gruppen identifizieren sich jedoch selbst als Juden.

Werbung

Die Kampagne für die Abspaltung der ehemaligen Ostregion Nigerias wird von einer verbotenen Gruppe namens Indigenous People of Biafra (IPOB) geführt, die von einem im Exil lebenden Aktivisten namens Nnamdi Kanu angeführt wird, der sich als Jude identifiziert. Kanu forderte die Freilassung der beiden Verhafteten und verurteilte den Angriff auf die jüdischen Gläubigen. Er twitterte zudem am vergangenen Mittwoch über die Zerstörung der Synagogen. (…)

In den Augen des Gouverneurs des Bundesstaates Rivers, Nyesom Wike, ist die IPOB eine terroristische Organisation, weswegen er letzte Woche ein hartes Durchgreifen gegen Mitglieder der Separatistengruppe forderte, wie Africa9 berichtet. Die Biafra-Region ist eine umkämpfte Region, seit Nigeria in den 1960er Jahren die Unabhängigkeit von Großbritannien erhielt, die zum nigerianischen Bürgerkrieg führte.

(Aus dem Artikel „Six Igbo synagogues razed by soldiers in Nigeria’s Biafra region, der in der Jerusalem Post erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren