Von der Judenhasserin zur Kämpferin gegen Antisemitismus

 

„Die saudische Menschenrechtsaktivistin Ensaf Haidar schrieb in einer Kolumne der Jerusalem Post vom 13. September, dass sie zum Hass auf Juden erzogen wurde, jetzt aber darauf hofft, den Antisemitismus abzuschaffen. Haidar erklärte in ihrer Kolumne: ‚In der arabischen Welt wurde uns beigebracht, dass der Holocaust nur eine große Lüge ist. Erst als wir erwachsen wurden und uns der Welt der Ideen und der Menschlichkeit öffneten, entdeckten wir, dass Juden in Wirklichkeit Menschen und auch gute Menschen sind.‘

Sie erklärte anschließend, dass die saudische Regierung ihren Ehemann Raif Badawi im Jahr 2012 verhaftete, nachdem er das Regime kritisiert hatte, und ihn daran anschließend Jahr zu 10 Jahren Gefängnis und 1.000 Peitschenhieben verurteilte. ‚In seiner Anklageschrift steht, er habe den Islam »beleidigt« und »etwas produziert, was die öffentliche Ordnung, die religiösen Werte und die Moral stört«,‘ schrieb Haidar. ‚Sein wahres Verbrechen lässt sich in einem Satz zusammenfassen: Er glaubte an sein Grundrecht, auf freie Meinungsäußerung.‘

Sie fügte hinzu, dass Badawi der Ansicht sei, dass Saudi-Arabien und der Nahe Osten als Ganzes eine Gesellschaft bilden sollten, ‚die auf Akzeptanz, Respekt und gegenseitigem Verständnis beruht‘ und somit den Gegensatz zur saudischen Monarchie darstellt. ‚Zentral für diese Vision ist die Erkenntnis, dass Juden nicht unsere Feinde sind‘, schrieb Haidar und fügte hinzu, dass ‚unser Feind die Tyrannei des religiösen Extremismus ist, die darauf besteht, Juden zu hassen und sie als unsere ewigen Feinde betrachtet. Unsere Feinde sind die politischen Systeme, die ihre Bürger diskriminieren, oder ihre Menschenrechte verletzen.‘

Haidar schloss ihre Kolumne mit der optimistischen Vision, dass die Welt verändert werden kann, indem die Menschenrechte überall gewahrt werden, was bedeutet, dass sich dem globalen Anstieg des Antisemitismus entgegengestellt werden muss. ‚Wir alle haben die Verantwortung, uns entschieden gegen Antisemitismus und die Leugnung des Holocaust einzusetzen,‘ schrieb Haidar. ‚Seit unserer Kindheit sind wir mit Judenhass aufgewachsen und haben gelernt, die Juden zu verfluchen. Wir müssen darauf bestehen, diese Botschaft abzulehnen und aktiv daran arbeiten, sie zu Gänze zu überwinden.’“ (Aaron Bandler, Jewish Journal: „Saudi Activist Says She Was Raised to Hate Jews. Now She Aims to ‚Eliminate‘ Anti-Semitism“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login