Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Saudi-Arabien boykottiert türkische Wirtschaft

Der türkische Präsident Erdogan und Saudi-Arabiens König Salman
Der türkische Präsident Erdogan und Saudi-Arabiens König Salman (© Imago Images / Xinhua)

Saudi-Arabien setzt seinen inoffiziellen Boykott türkischer Produkte fort, um der ohnehin angeschlagenen Wirtschaft der Türkei einen weiteren Schlag zu versetzen.

Ahval

Riad hat im vergangenen Jahr ein inoffizielles Embargo für türkische Waren, darunter Textilien und verderbliche Lebensmittel, verhängt. „Unsere Kunden haben sich an türkische Produkte gewöhnt, sie sind zufrieden. Allerdings können sie unsere Waren nicht mehr kaufen. Sie bitten uns, ihnen diese über ein Drittland zu ihnen zu schicken“, zitierte die türkische Tageszeitung Cumhuriyet einen türkischen Geschäftsmann, der unter der Bedingung der Anonymität sprach. (…)

Die Saudis haben Hunderte von türkischen Lastwagen an der saudischen Grenze und Tausende von Paketen aus der Türkei auf ihren Flughäfen festgehalten. Die Lastwagen wurden erst nach einer Intervention türkischer Diplomaten im Königreich ins Land gelassen.

Im Jahr 2017, als ein von den Saudis geführter Block die Beziehungen zum benachbarten Katar abbrach, hauptsächlich wegen dessen Unterstützung der Muslimbruderschaft, unterstützte Ankara Doha wirtschaftlich und militärisch. Die diplomatischen Spannungen zwischen Saudi-Arabien und der Türkei verschärften sich mit dem Mord an dem regimekritischen saudischen Journalisten Jamal Khashoggi in Istanbul zu einer politischer Krise, woraufhin saudische Wirtschaftsgruppen, darunter die Industrie- und Handelskammer von Riad, zu einem vollständigen Boykott türkischer Produkte aufriefen.

Werbung

Die saudischen Behörden haben Druck auf lokale Unternehmen ausgeübt, keinen Handel mit der Türkei und ihrer Industrie zu betreiben. Die türkische Zeitung Dunya berichtete, dass die saudische Regierung einzelne Unternehmen kontaktiert und ihnen befohlen habe, nicht mit türkischen Unternehmen zu handeln oder in der Türkei hergestellte Produkte zu kaufen. Die Regierung erklärte, sie werde gegen jedes Unternehmen Geldstrafen verhängen, das die Anweisung ignoriert.

(Aus dem Artikel „Saudi Arabia continues embargo on Turkish products – report“, der bei Ahval erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren