Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Russland will im Juli S-400-Raketenabwehr an Türkei liefern

Russland will im Juli S-400-Raketenabwehr an Türkei liefernRussland wird im Juli mit der Auslieferung seiner S-400-Raketenabwehrsysteme an die Türkei beginnen, sagte der Leiter des russischen Staatsexporteurs Rosoboronexport, Alexander Mikheev, am 24. April gemäß der Nachrichtenagentur Interfax. ‚Alles wurde bereits diskutiert und vereinbart‘, sagte Mikheev. Die USA haben gedroht, Sanktionen zu verhängen, wenn die Türkei ihr S-400-Geschäft mit Russland besiegelt. Ankara hingegen sagte, dass der Kauf kein Anlass für Sanktionen sein sollte, da die Türkei kein Gegner Washingtons ist und sich weiterhin dem NATO-Bündnis verpflichtet fühlt. Washington schlug Ankara indes vor, die US-amerikanischen Patriot-Raketensysteme statt der russischen S-400 zu kaufen, da diese mit den NATO-Systemen unvereinbar seien und die F-35 [Kampfjets] so möglicherweise russischer Spionage zum Opfer fallen könnten. Washington warnte Ankara vor dem Kauf des S-400-Systems und setzte letzte Woche die Lieferung von Teilen und andere Dienstleistungen im Zusammenhang mit den F-35-Jets aus.

Die türkischen Medien berichteten erst kürzlich, dass Ankara versucht habe, eine Lösung zu finden, um die Sanktionen der USA zu umgehen, wie etwa den Einsatz der S-400 in Drittländer wie Katar und Aserbaidschan. Die Beschaffung der in Russland hergestellten Raketenabwehrsysteme des Typs S-400 durch die Türkei ist ein ‚besiegelter Deal‘ und es gibt keine ‚Übergangsformel‘ für den Einsatz in Drittländern, sagte jedoch Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu den Reportern am 23. April.“ (Bericht von Hürriyet Daily News: „Russia vows no delay in delivery of S-400s“)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren