Richtigstellung

Die „Blaue Moschee“ des Islamischen Zentrums Hamburg
Die „Blaue Moschee“ des Islamischen Zentrums Hamburg (© Imago Images / Lars Berg)

In einer früheren Version des Artikels »Islamisches Zentrum Hamburg: Eine neue Dimension der Gefährdung« hieß es:

„Laut Kazem Moussavi, Sprecher der „Green Party of Iran“ ist die IGS mittlerweile hauptverantwortlich für die Organisation des alljährlich am letzten Wochenende des Fastenmonats Ramadan stattfindenden „Al-Quds-Tags“. Hosseini hat es sich nicht nehmen lassen, eine eigene Botschaft zu verfassen.“

Hierzu stellen wir richtig:

Zwar mögen einige Mitglieder des Vorstandes der IGS an entsprechenden Demonstrationen teilgenommen haben, die IGS ist aber an der Organisation des „Al-Quds-Tags“ nicht beteiligt.

Herr Ale Hosseini hat keine Botschaft zum „Al-Quds-Tags“ verfasst. Gemeint war das im Artikel verlinkte Video, in dem sich Herr Ale Hosseini gegen Hetze gegen alle Minderheiten wendet, ausdrücklich auch gegen Antisemitismus.“

Herr Kazem Moussavi legt Wert auf die Feststellung, dass er die ihm in der früheren Version des Artikels zugeschriebenen Aussagen so nicht getätigt hat, es sich also um eine missverständliche Interpretation durch die Autorin handeln muss.

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren

Wir sprechen Tachles!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie einen unabhängigen Blickzu den Geschehnissen im Nahen Osten.
Bonus: Wöchentliches Editorial unseres Herausgebers!

Nur einmal wöchentlich. Versprochen!