Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Proteste gegen Israeli, der Syrienhilfe koordinierte

Demonstranten stören den Vortrag von Eyal Dror an der Universität of Warwick am 19. November 2019
Demonstranten stören den Vortrag von Eyal Dror an der Universität of Warwick am 19. November 2019 (Photo: Michael Dickson / Twitter)

Vergangene Woche wurde an zwei britischen Universitäten gegen einen israelischen Militärveteranen protestiert, der dabei half, die humanitäre Hilfe zugunsten der Opfer des Syrienkonflikts zu beaufsichtigten.

Shiri Moshe, The Algemeiner

Im Rahmen der Operation Good Neighbour gründete und leitete Oberstleutnant (Res.) Eyal Dror eine Einheit, die mehr als 4.000 verwundete Syrer in israelische Krankenhäuser brachte und die Behandlung von Hunderten chronisch kranker Kinder sicherte. Sie überwachte die Evakuierung der Rettungsgruppe „Weißhleme“ und lieferte Grundnahrungsmittel wie Lebensmittel, Kleidung und Dieselkraftstoff an die Zivilbevölkerung.

Obwohl seine Reise durch das Vereinigte Königreich auf großes Interesse stieß, sah er sich unterwegs auch Demonstranten gegenüber, unter anderem als er am Montag vor einer Woche am King’s College London (KCL) und am Dienstag an der University of Warwick sprach. Albert Tamman, ein Student im dritten Jahr und Präsident der KCL Israel Society, der das ausverkaufte Gespräch mit Dror moderierte, sagte, dass sich 40 Demonstranten vor dem Gebäude versammelt hätten und Parolen wie „Zionismus ist ein Verbrechen“ und „Vom (Jordan-)Fluss bis zum (Mittel-)Meer wird Palästina frei sein“ riefen. Der Ausdruck wird von palästinensischen Nationalisten oft verwendet, um die Beseitigung Israels als jüdischen Nationalstaat zu fordern.

David Collier, ein jüdischer Blogger und Aktivist, sagte, er sei angegriffen worden, als er die Demonstration dokumentierte, die von der KCL Action Palestine Society angeführt wurde. „Ich bin relativ unbeschadet davongekommen, aber ein Demonstrant wollte mir meine Kamera entreißen“, schrieb Collier in einem Bericht, der am Dienstag voriger Woche veröffentlicht wurde. „(…) Collier war auch Zeuge einer physischen Konfrontation eines Demonstranten mit Harry Markham, einem Nationaldirektor der zionistischen Gruppe Herut UK, der mit einer israelischen Flagge zur Demonstration erschien. (…)

Die KCL Action Palestine Society, die nicht auf die Bitte des Algemeiner um Stellungnahme reagierte, gab gemeinsam mit anderen palästinensischen Organisationen im Vereinigten Königreich eine Erklärung ab, in der sie Dror beschuldigte, „den israelischen Staat und seine Streitkräfte … als wohltätig und humanitär darzustellen.“

IDF Officer Who Led Aid Effort to Syria Protested at UK Universities

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren