Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Palästinenser verstecken Terroristengehälter vor internationalen Geldgebern

Euroscheine in verschiedener Stückelung
Euroscheine in verschiedener Stückelung (© Imago Images / Jens Schicke)

Die arabische und die englische Version des aufgeschlüsselten Haushaltsplans der Palästinensischen Autonomiebehörde sind identisch – mit Ausnahme der Zeile, die die „Kommission für Gefangene und Haftentlassene“ betrifft.

Die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) versucht, ihre Gehaltszahlungen für Terroristen zu verstecken, indem sie sie aus dem Einzelposten-Budget in Englisch herausnimmt, das sie der internationalen Gebergemeinschaft zur Verfügung stellt, berichtete Palestinian Media Watch (PMW) am Dienstag.

Laut PMW sind der arabische und der englische aufgeschlüsselte Haushaltsplan identisch, mit Ausnahme der Zeile über die „Kommission für Gefangene und Haftentlassene“, die seit Februar dieses Jahres nur noch in der arabischen Version der Monatsberichte erscheint.

Die arabische Tabelle mit der Übersetzung der PMW sieht folgendermaßen aus:

Werbung
Palästinenser verstecken Terroristengehälter vor internationalen Geldgebern

Die englische Version des Haushaltsberichts, wie er auf der P.A.-Website erscheint, besteht dagegen aus einer Zeile weniger:

Palästinenser verstecken Terroristengehälter vor internationalen Geldgebern

PMW erklärt, dass ihre Berichte über die Zahlung von Gehältern an Terroristen die Vereinigten Staaten, Kanada, Australien und Holland dazu veranlasst haben, die Mittel für die PA zu kürzen. Seit die Organisation mit begonnen habe, den Geberländern zu zeigen, dass ihr Geld auf diese Weise verwendet wird, „hat die PA alles in ihrer Macht stehende getan hat, um ihre Geberländer zu täuschen und die Terror-Zahlungen zu verschleiern“.

Im Jahr 2014 zum Beispiel, so erläutert PMW, schloss die PA „ihr Ministerium für Häftlingsangelegenheiten, und 2015 schuf sie stattdessen die PLO-Kommission für Häftlingsangelegenheiten [um die Zahlungen aus dem offiziellen PA-Budget ausgliedern zu können]. Im Jahr 2018 eröffnete sie das Ministerium für Häftlingsangelegenheiten dann wieder, und 2019 änderte sie dessen Namen in Kommission für Häftlingsangelegenheiten. Jetzt, im Jahr 2020, versucht sie, ihre Zahlungen zu verbergen, indem sie sie wieder von der PA zur PLO verlegt“.

(Der Artikel „Palestinians hiding payment of terrorists’ salaries from international donors“ ist zuerst beim Jewish News Syndicate erschienen. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren