Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Palästinenser verurteilen Eröffnung der tschechischen Botschaftsfiliale in Jerusalem

Generalsekretär der Arabischen Liga, Ahmed Aboul Gheit, verurteilt tschechischen Schritt in Jerusalem
Generalsekretär der Arabischen Liga, Ahmed Aboul Gheit, verurteilt tschechischen Schritt in Jerusalem (© Imago Images / Xinhua)

Auch der Generalsekretär der Arabischen Liga verurteilte den Schritt der tschechischen Republik, obwohl die Botschaftzweigstelle in West-Jerusalem liegt.

Die Palästinensische Autonomiebehörde und die Arabische Liga haben der Tschechischen Republik am Samstag vorgeworfen, mit der Eröffnung einer Zweigstelle ihrer Botschaft in Jerusalem internationales Recht zu verletzen. Der Schritt Prags sei „ein eklatanter Angriff auf das palästinensische Volk und seine Rechte“, sagte das Außenministerium der Palästinensischen Autonomiebehörde laut Reuters.

Darüber hinaus berichtete die Nachrichtenagentur, dass auch der Generalsekretär der Arabischen Liga, Ahmed Aboul Gheit, in einer Erklärung geschrieben habe: „Der rechtliche Status Jerusalems wird durch die Entscheidung des einen oder anderen Landes, dort Vertretungen zu eröffnen, beeinträchtigt. Ost-Jerusalem ist nach internationalem Recht besetztes Territorium.“

Die Tschechische Republik eröffnete am Donnerstag in Anwesenheit des tschechischen Ministerpräsidenten Andrej Babiš und des israelischen Außenministers Gabi Ashkenazi eine Außenstelle ihrer israelischen Botschaft in Jerusalem.

Werbung

Während Babiš darauf hinwies, dass die offizielle Botschaft des Landes in Tel Aviv bleibt, kann die Entwicklung als Hinweis auf die stillschweigende Akzeptanz von Jerusalem als Israels Hauptstadt durch das osteuropäische Land gewertet werden.

Der Artikel „Palestinians, Arab League condemn opening of Czech embassy branch in Jerusalem“ ist zuerst beim Jewish News Syndicate erschienen. Übersetzung von Alexander Gruber.   

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren