Erweiterte Suche

Notwehr oder „Hinrichtung“: Wann ist ein Selbstmordterrorist neutralisiert?

Aus aktuellem Anlass eine zeitlose Überlegung darüber, vor welches Dilemma der Terror einen Rechtsstaat stellt – speziell der Selbstmordterror. Und der Begriff „Rechtsstaat“ ist in dem Zusammenhang sogar zu pompös. Eigentlich geht es um ein Dilemma, vor dem jeder moralische, anständige, vernünftige Mensch steht.

Die Befehle sind klar. Die Polizei soll einen Angreifer ausschalten, indem sie auf seine Beine schießt. Nur bei unmittelbarer Gefahr für andere Menschen oder für sich selbst dürfen Polizisten tödliche Schüsse abgeben. Auf den Punkt gebracht lautet die Frage also: Wann stellt ein Selbstmordterrorist keine Gefahr mehr dar?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren

Wir sprechen Tachles!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie einen unabhängigen Blickzu den Geschehnissen im Nahen Osten.
Bonus: Wöchentliches Editorial unseres Herausgebers!

Nur einmal wöchentlich. Versprochen!