Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Nordafrika

Der Führer der islamischen Ennahda-Bewegung, Rashid al-Ghannouchi (li.), auf einer Demonstration in Tunis

Tunesiens junge Demokratie am Rande des Zusammenbruchs

Zehn Jahre nach dem Ausbruch der den gesamten Nahen Osten inspirierenden Revolution scheint die tunesische Demokratie mehr denn je bedroht.

Demonstration der Hirak-Bewegung in Algerien

Algerien verhaftet Aktivisten der Protestbewegung „Hirak“

Algeriens Sicherheitsbehörden gehen erneut gegen Aktivisten des „Hirak“ vor, die für eine Demokratisierung des politischens Systems demonstrieren.

Pressekonferenz der sudanesischen Außenministerin Mariam al-Sadiq al-Mahdi und ihres ägyptischen Amtskollegen Sameh Shoukry

Üben Ägypten und Sudan schon für den Krieg gegen Äthiopien?

Im Konflikt zwischen Ägypten und Äthiopien um das Wasser des Nils ist die Gefahr einer kriegerischen Eskalation immer noch nicht gebannt.

Das Hauptquartier der Frente Polisarion befindet sich im algerischen Tindouf

Wie Deutschlands Außenpolitik mit den Polisario-Kindersoldaten zusammenhängt

Deutschlands Widerstand gegen die Souveränität Marokkos über die Westsahara stärkt den Iran und dessen problematische Verbündete in Westafrika.

Ägyptische Militärpatrouille im Sinai

IS-Verbündete exekutieren ägyptischen Christen im Sinai

Eine dem Islamischen Staat nahestehende Gruppe hat sich zu einem Video bekannt, das die Hinrichtung eines koptischen Christen und zweier weiterer Personen zeigt.

Zur Zwangsarbeit verpflichtete Juden in Tunesien

Die vergessene Tragödie der tunesischen Juden

Kein anderes Land in Nordafrika war so stark von der Nazi-Besatzung betroffen – was natürlich besonders für die jüdische Gemeinde Tunesiens gilt.

Demonstration der Amazigh gegen Repression in Marokko

Marokko: Israel als Vorbild für die Amazigh

Amazigh (Berber) in Marokko wollen den Tag der Normalisierung mit der Beziehungen mit Israel zu einem jährlichen Feiertag im politischen Kalender des Landes machen.

Der von der Polizei in Algerien misshandelte Saïd Chetouane

Algerien: Sicherheitsdienste misshandeln systematisch Oppositionelle

In Algerien werden erneut Polizisten beschuldigt, einen jungen Demonstranten der Demokratiebewegung Hirak auf der Polizeiwache sexuell misshandelt zu haben.

Aufklärung gegen Genitalverstümmelung in Ägypten

Ägypten will Strafen für weibliche Genitalverstümmelung verschärfen

Das 2008 erlassene Gesetz zum Verbot von weiblicher Genitalverstümmelung konnte der Praxis kein Ende setzen, die seither im Untergrund weitergeführt wird.

Tunesische Jugendliche protestieren gegen die Regierung

Tunesiens Jugend will tiefgreifende Veränderungen

Der fortdauernde Widerstand der alten Eliten gegen politischen Wandel verhindert, dass die grundlegenden Probleme Tunesiens angegangen werden können.

Die bergige Region rund um Kasserine gilt als Rückzugsort für islamistische Terrorgruppen

Tunesien: Selbstmordattentäterin tötet sich und ihr Baby

Eine Selbstmordattentäterin in Tunesien sprengte sich und ihr Baby in die Luft, als sie während einer Anti-Terror-Operation ihren Sprengstoffgürtel aktivierte.

In Marokko künftig erlaubt: der Anbau von Cannabis. (© imago images/ZUMA Wire)

Marokko legalisiert Cannabis-Anbau

Als zweites arabisches Land nach dem Libanon erlaubt Marokko den Anbau von Cannabis für medizinische, kosmetische und industrielle Zwecke.

Die als marxistische nationale Befreiungsbwegung gegründet Polisario geriet ins Nahevehältnis zu Iran und Hisbollah

Polisario: ein terroristisches Standbein Teherans in der Westsahara

Von Joel C. Rosenberg. Warum die Biden-Administration an Donald Trumps Entscheidung festhalten sollte, die marokkanische Souveränität über die Westsahara anzuerkennen.

Solidaritätsplakat für die tunesische LGBT-Aktivistin Rania Amdouni

Tunesien: Gefängnisstrafe für LGBT-Aktivistin

Rania Amdouni wurde von einem Gericht zu sechs Monaten Haft verurteilt, nachdem die Polizei ihre Beschwerde wegen Belästigung und Drohung nicht aufnehmen wollte.

Proteste gegen Inhaftierung eines regimekritischen Bloggers in Algerien

Algerien wirft Regierungskritiker ins Gefängnis

Mit zum Teil gewaltsamen Protesten haben Bürger der algerischen Stadt Ouargla ihre Empörung über das harsche Urteil gegen einen Blogger zum Ausdruck gebracht

Aus Schulbüchern in Ägypten sollen religiöse Bezüge gestrichen werden

Ägypten will religiöse Inhalte aus Lehrbüchern entfernen

Koranverse sollen aus den Lehrbüchern gestrichen werden und allein dem Religionsunterricht vorbehalten bleiben, der zugleich interreligiöse Toleranz lehren soll.

Der marokkanische Außenminister Nasser Bourita und sein deutscher Amtskollege Heiko Maas

Marokko setzt diplomatische Beziehungen zu Deutschland aus

Streitpunkt zwischen Rabat und Berlin ist unter anderem die deutsche Kritik an der amerikanischen Anerkennung marokkanischer Souveränität über die Westsahara.

Eine internationale Veranstaltung in Essaouira widmete sich der Geschichte des jüdischen Rechts in Marokko. (© Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.)

„Die Öffnung Marokkos ist noch nicht überall in der Gesellschaft angekommen“

Eine Veranstaltung in Essaouira zeigt: In Marokko finden Veränderungen statt, die aber mancherorts noch auf Widerstand stoßen.