Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Neue säkulare Partei will Einfluss der Islamisten in Tunesien bekämpfen

„Die neu gegründete säkulare Partei ‚Machroua Tounes‘ (Projekt Tunesien) hat auf ihrem Gründungskongress alle ‚modernen‘ Parteien aufgerufen, ein breites demokratisches Bündnis einzugehen. Es sei möglich, die Politik zu reformieren, sagte Mohsen Marzouk kurz nach seiner Wahl zum Generalsekretär der neuen Partei. Er war zuvor Generalsekretär der ebenfalls säkularen Regierungspartei ‚Nidaa Tounes‘ (Ruf Tunesiens).

Marzouk hatte das Projekt zur Gründung der Partei, die sich als ‚reformerisch und demokratisch‘ versteht, im März gestartet, nachdem es in der ‚Nidaa Tounes‘ zu Führungsstreitigkeiten gekommen war. Durch die Spaltung der ‚Nidaa Tounes‘ avancierte die islamistische Ennahda zur stärksten Kraft im Parlament. Marzouk stört sich vor allem an der Regierungsbeteiligung der Ennahda. Die Regierung wird von säkularen, liberalen und islamistischen Politikern getragen.“

(Bericht auf Deutsche Welle: „Neue säkulare Partei in Tunesien will Bündnis gegen Islamisten“)

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren