Neue Provokation Ankaras: Kampfjet drang in griechischen Luftraum ein

Türkische F-16 (Photo: SAC Helen Farrer RAF Mobile News Team, Wikimedia Commons)

„Ein türkischer Kampfflieger vom Typ F-16 überflog am Dienstag die griechische Insel Farmakonisi. Unterdessen nahmen die Wortgefechte zwischen Griechenland und der Türkei an Schärfe zu. Quellen im griechischen Verteidigungsestablishment berichteten, der türkische Kampflieger sei um 10:55 Ortszeit (8:55 GMT) über dem Dodekanes in den griechischen Luftraum eingedrungen und habe die Insel im Tiefflug überquert. Der Flieger habe ungefähr fünf Minuten im griechischen Luftraum zugebracht und Farmakonisi zum Teil in einer Höhe von weniger als 1000 Metern überflogen.

Vor dem Hintergrund barscher Wortwechsel zwischen den beiden NATO-Partnern wird in dem Vorfall eine weitere Provokation von Seiten Ankaras gesehen. Ministerpräsident Alexis Tsipras leitete am Dienstag eine Kabinettssitzung, auf der über die eskalierende Krise in den Beziehungen zur Türkei beraten wurde. Der griechische Verteidigungsminister Panos Kammeno erklärte, der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sei ‚verrückt’. Das Büro des Ministerpräsidenten bezeichnete Erdogan am Sonntag als ‚Sultan’. Das türkische Außenministerium nannte die Erklärung ‚unverantwortlich’.“ (Tasos Kokkinidis: „Turkish Jet Flies Over Greek Island as War of Words Escalates“)

Mehr zum Thame auf Mena Watch: Massive Zunahme türkischer Provokationen im Mittelmeer

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login