Netanjahu vor der UNO: Israel ist ein jüdischer und demokratischer Staat

„Die USA haben sich zu Recht aus einer geschichtsvergessenen UNESCO und einem moralisch bankrotten UN-Menschenrechtsrat zurückgezogen. Dieser Rat hat, so glaube ich, mehr Resolutionen gegen Israel verhängt als gegen den Rest der Welt zusammen. Und zehnmal mehr verglichen zu, was soll ich sagen, Iran, Syrien, entscheiden Sie. Nicht mal zehnmal soviel, weil man Null mit keiner Zahl multiplizieren kann. (…) Israels arabische Bürger stimmen bei unseren Wahlen, dienen in unserem Parlament, präsidieren über unsere Gerichte und haben genau die gleichen individuellen Rechte wie alle anderen israelischen Bürger. Doch hier in den Vereinten Nationen wird Israel beschämend der Apartheid beschuldigt. Heute gibt es mindestens fünfmal so viele Palästinenser wie 1948, dem Jahr der Gründung Israels. Doch hier in den Vereinten Nationen wird Israel unverschämt der ethnischen Säuberung beschuldigt. Meine Damen und Herren, wissen Sie, was das ist? Es ist der alte, bekannte Antisemitismus mit einem brandneuen Gesicht. Das ist es! (…)

Wohlgemerkt, Israel ist ein freies Land, Sie können ein Gesetz ablehnen, und die Leute haben es getan, Sie können unterschiedliche Formulierungen in dieser oder jener Klausel formulieren, oder Sie können eine Klausel hinzufügen oder entfernen, das können Sie alles machen, aber wenn Israel als rassistisch bezeichnet wird, dann wird Israel als rassistisch bezeichnet, weil Hebräisch seine Amtssprache und der Davidstern auf seiner Nationalflagge ist. Wenn Israel als Apartheidstaat bezeichnet wird, weil es sich zum Nationalstaat des jüdischen Volkes erklärt, ist das geradezu absurd. Und wissen Sie warum? Weil heute in diesem Saal mehr als hundert Länder vertreten sind, die nur eine Amtssprache haben, obwohl in diesen Ländern viele andere Sprachen gesprochen werden. Es gibt mehr als fünfzig Länder, die Kreuze oder Halbmonde auf ihren Fahnen haben, obwohl viele Nicht-Muslime und Nicht-Christen, viele von ihnen, in ihrer Mitte leben. Und es gibt Dutzende von Ländern, die sich als Nationalstaaten eines bestimmten Volkes definieren, obwohl es viele ethnische und nationale Minderheiten innerhalb ihrer Grenzen gibt. Keines dieser Länder wird verunglimpft oder beleidigt, weil es seine einzigartige nationale Identität feiert. Nur Israel wird verunglimpft. Nur Israel wird verleumdet. (…)

Einige glauben, Israel könne nicht sowohl jüdisch als auch demokratisch sein. Das ist falsch. Israel ist beides. Und Israel wird immer beides bleiben.“ (Übersetzung auf dem Blog Tapfer im Nirgendwo: „Tapfer im Nirgendwo präsentiert die Rede von Benjamin Netanjahu vor den Vereinten Nationen am 27. September 2018 in deutscher Übersetzung“)

 

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login