Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Mufti von Jerusalem: Islam-Gesetze verlangen Kampf gegen die Juden

Der Mufti von Jerusalem Muhammad Hussein mit PA-Präsident Abbas
Der Mufti von Jerusalem Muhammad Hussein mit PA-Präsident Abbas (© Imago Images / ZUMA Press)

Die VAE und Bahrain werden sich „vor Allah verantworten“ dafür müssen, dass sie Abkommen mit dem jüdischen Staat unterzeichnet haben, erklärt der Kleriker Muhammad Ahmad Hussein.

Der Großmufti von Jerusalem, Muhammad Hussein, erklärte, das islamische Gesetz verpflichte die Muslime, „gegen die diebischen Juden zu kämpfen“. Laut einem Bericht, der am Montag von Palestinian Media Watch (PMW) veröffentlicht wurde, betonte Hussein am 18. September in einem Interview mit dem Fernsehsender der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), dass „wenn ein Zentimeter des Landes der Muslime gestohlen wird, wird der Dschihad zu einem verpflichtenden religiösen Gebot für alle.“

Wie PMW erklärt, definiere die PA den Staat Israel als gestohlenes islamisches Land: als Waqf – eine unveräußerliche religiöse Gabe im islamischen Recht. Daher, so Hussein, verbiete die Scharia den Palästinensern die Anerkennung Israels innerhalb jeglicher Grenzen und befehle, dass jeder Muslim die persönliche Pflicht habe, Krieg gegen den jüdischen Staat zu führen, bis das „muslimische Land befreit“ sei.

Ferner erklärte er laut PMW, dass die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain, die im vergangenen Monat Friedensabkommen mit Israel unterzeichnet hatten, dieses religiöse Urteil „verfälschen“. Er behauptete, dass solche eine Anerkennung Israels „verboten“ sei und dass beide Golfstaaten sich dafür vor Allah verantworten müssten.

Werbung

„Die Tatsache, dass die Muslime – in einigen der islamischen Länder oder einigen der arabischen Länder – nicht in der Lage sind, [ihr Land] zurückzugewinnen, bedeutet nicht, dass sich das Urteil geändert hat. Nein, die religiöse Entscheidung steht fest, ist gültig und lebendig“, betonte Hussein. „Das Minimum, das wir von denen (d.h. den VAE und Bahrain) verlangen, die versuchen, die Texte zu verfälschen, ist, dass sie die Texte richtig lesen und sie nicht verzerren“, sagte er.

(Der Artikel „Grand Mufti of Jerusalem: Islamic law requires Muslims to wage jihad against Israel“ ist zuerst beim Jewish News Syndicate erschienen. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren