Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Menschenrechte

Palästinensischen Sicherheitskräften werden immer wieder Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen. Im Westen interessiert das kaum jemanden

Menschenrechtsverletzungen durch Palästinenser, die im Westen genau niemanden interessieren

Über Menschenrechtsverletzungen wird nur berichtet, wenn sie Israel angelastet werden können.

Die Diskussion über Bügerrechte in Zeiten der Corona-Pandemie wird auch in Israel geführt

Nicht nur in Israel: Big Data gegen Corona

Intellektuelle sorgen sich um den Verlust von Bürgerrechten im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Doch das Grauen schlechthin wäre ein anderes.

Iraksische Polizisten tragen wegen Corona Mundschutz

Irakischer Kleriker: Gleichgeschlechtliche Ehe führte zu Corona

Der irakische Schiitenführer Muqtada al-Sadr machte die Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Ehe für den Corona-Ausbruch verantwortlich.

Demonstration für die Freilassung Nasrin Sotoudehs

Nasrin Sotoudeh tritt im Iran wegen Corona in den Hungerstreik

Die inhaftierte Menschenrechtsaktivistin und Anwältin fürchtet um ihr Leben in dem überfüllten Gefängnis, in dem katastrophale Gesundheitszustände herrschen.

Arbeiter desinfizieren die Touristeneinrichtungen bei den Pyramdien von Gizeh

Ägyptens Präsident Al-Sisi reagiert auf Corona mit mehr Verhaftungen

Wer den offiziellen Angaben der Regierung über das Ausmaß des Coronavirus im Land widerspricht, muss mit Strafverfolgung und Haft rechnen.

Luftaufnahme des berüchtigten syrischen Foltergefängnisses Sednaya

Angst vor Corona-Ausbruch in syrischen Gefängnissen

Die Situation der unter unmenschlichen Bedingungen Inhaftierten in Syrien könnte sich als katastrophal erweisen, sollte Corona in den Gefängnissen ausbrechen.

Demonstration gegen die Todesstrafe für Homosexualität im Iran

Geschlechtsumwandlung, um der Exekution zu entgehen

Berichten zufolge werden im Iran jedes Jahr etwa 4.000 Operationen zur Geschlechtsumwandlung durchgeführt, um den Iran von Homosexualität zu säubern.

Demonstration für die Rechte von Homosexuellen in Tunesien

Tunesische Homosexuellenorganisation erzielt Sieg vor oberstem Gericht

Der staatliche Versuch die LGBTQ-Organisation „Shams“ verbieten zu lassen, wurde vom Kassationsgericht Tunesiens als unzulässig erklärt.

Irans Außenminister Zarif, zwei minderjährige Homosexuelle

UN-Bericht verurteilt die Verhängung der Todessstrafe für Homosexuelle im Iran

Zuvor hatte Außenminister Zarif, die Todesstrafe für Homosexuelle als im Einklang mit den moralischen Grundsätzen der Gesellschaft verteidigt.

Der oberste Sharia-Richter der Palästinensischen Autonomiebehörde

So säkular ist die Palästinensische Autonomiebehörde

Der Vorsitzender des Obersten Rates für Shariah-Gesetzgebung erklärte, die PA fühle sich nur an die Frauenrechte gebunden, die mit dem Islam in Einklang stehen.

Verschleierte Mädchen

Das „Kinder-Kopftuchverbot“ – ein Schritt in die falsche Richtung

Ein Verschleierungsverbot für Mädchen unter 14 Jahren würde diese zweifelsohne vor Indoktrination und Zwang schützen. Doch was ist mit den älteren?

Mahmud Abbas mit Mitgliedern des Palästinensischen Legislativrates

Wegen Kritik an Abbas verhaftet

Ein hoher Fatah-Funktionär, der die psychische Gesundheit von Präsident Mahmoud Abbas in Frage gestellt hatte, wurde von Sicherheitskräften verhaftet.

Türkische Polizei blockiert Marsch zum Frauentag in Istanbul

Türkei zerstreut Demonstration zum Frauentag mit Tränengas

Die türkische Polizei setzte Tränengas gegen Frauen ein, die versucht hatten, am Sonntag zur Feier des Internationalen Frauentags zu marschieren.

HRW-Geschäftsführer Kennth Roth, saudischer Geschäftsmann Mohamed Bin Issa Al Jaber

Human Rights Watch nahm Spende an, die nicht für Homosexuellenrechte verwendet werden durfte

Die Menschenrechtsorganisation nahm die Spende eines saudischen Milliardärs an, nachdem sie Arbeitsrechtsverletzungen in seinem Unternehmen dokumentiert hatte.

Proteste im Iran

Mindestens 23 Kinder bei Niederschlagung der Proteste im Iran getötet

Laut einer Untersuchung von Amnesty International haben Sicherheitskräfte bei ihrem Vorgehen gegen die Proteste im November mindestens 23 Kinder getötet.

Proteste gegen den mittlerweile zurückgetretenen designierten Premierminister Tawfiq Allawi im Irak

Eine Revolte gegen das gesamte politische System im Irak

Während der schiitische Kleriker Muqtada al-Sadr die irakischen Proteste anfänglich unterstützte, könnte er es nun sein, der ihnen ein Ende bereitet.

Der als ultrakonservativ berüchtigte Richter Abolqassem Salavati

Iran verurteilt drei Demonstranten zum Tode

Ein Revolutionsgericht in Teheran hat drei Personen, die auf dem Höhepunkt der regierungsfeindlichen Proteste im vergangenen November verhaftet worden waren, zum Tode verurteilt.

In Kandahar feiern Afghanen das Abkommen zwischen den USA und den Taliban. (imago images/Xinhua)

Der Deal mit den Taliban lässt viele Fragen offen

Warum sollten die Taliban jetzt, nachdem sie ein wesentliches Ziel erreicht haben, von ihren demokratie- und extrem frauenfeindlichen Positionen abgehen?