Mena-Exklusiv

Humanitäre Krise: Das Versagen der Hamas im Gazastreifen

Von David Makovsky und Lia Weiner

Als sie kürzlich den Nahen Osten besuchten, waren die Verfasser dieses Artikels beeindruckt von der Zahl der israelischen Sicherheitsbeamten und sogar Politiker der Rechten, die sich internationalen Gruppen angeschlossen haben, um ein unerwarteten Standpunkt starkzumachen: Die humanitäre Situation im Gazastreifen könne nicht mehr ignoriert werden, wenn die politische Aussöhnung zwischen der Palästinensischen Autonomiebehörde und der Hamas weiterhin ins Stocken gerät […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

In Gaza ist Frauen der Besuch von Fussballstadien verboten

Von Stefan Frank

Im Gazastreifen haben bewaffnete Hamas-Kräfte am Sonntag Dutzende Frauen am Besuch eines Fußballspiels gehindert. Das berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP. Aktivistinnen hatten gehofft, zum ersten Mal seit der gewaltsamen Machtübernahme der Islamisten im Jahr 2007 die Erlaubnis zum Besuch eines Stadions zu bekommen. Da die Frauen die Sportarena im Flüchtlingslager Nuseirat südlich von Gaza-Stadt nicht betreten durften […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Max-Planck-Institut: Nächstes Jahr dann Baschar al-Assad?

Von Stefan Frank

In Deutschland ist es seit dem 8. Mai 1945 verboten, Juden zu ermorden. Erlaubt ist aber, Werbung für Organisationen zu machen, die sich diesem Handwerk verschrieben haben. Marie-Claire Foblets, die Direktorin des Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung in Halle an der Saale (das im Wesentlichen vom Bund und dem Bundesland Sachsen-Anhalt finanziert wird), verstieß darum gegen kein Gesetz, als sie den […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Israel und Russland: Heinz Fischers Doppelstandards

Von Florian Markl

Assad - FischerWas unterscheidet als legitim erachtete Kritik an israelischer Politik von Antisemitismus? Alle gängigen Definitionsversuche sind sich in einem Punkt einig: Mit Antisemitismus haben wir es zu tun, wenn das Verhalten des jüdischen Staates nach völlig anderen Maßstäben bewertet wird als das Verhalten anderer Staaten. Wer das an einem konkreten Beispiel demonstrieren will, braucht nicht in die Ferne zu schweifen: Ex-Präsident Heinz Fischer lieferte gerade ein höchst anschauliches Beispiel.

Als Israel sich im Sommer 2014 mit der „Operation Protective Edge“ gegen den terroristischen Raketenbeschuss aus dem Gaza-Streifen zur Wehr setzte [...]

weiter hier ...