Mena-Exklusiv

Saudische Truppen in Syrien?

Von Thomas von der Osten-Sacken

Noch ist es nur eine Meldung aus der AKP-nahen Zeitung Yeni Safak und könnte deshalb auch nur Teil des kalten Krieges zwischen der Türkei und den USA über den Fall des ermordeten Journalisten Jamal Kashoggi sein. Aber wundern würde es nicht, sollten Saudi-Arabien und die Vereinigten Arbaischen Emirate wirklich Truppenkontingente ins kurdisch kontrollierte Rojava, also nach Nordostsyrien entsenden. Entsprechende Ideen und Vorschläge wurden schon im April vom Wall Street Journal gemeldet und die Idee ist keineswegs abwegig: Seit langem schon suchen die USA händeringeng nach […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Türkischer Präsident Erdogan: Benzino Napaloni zu Besuch in Tomanien

Von Stefan Frank

Es ist der kurioseste Staatsbesuch des Jahres: Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte sich selbst nach Deutschland eingeladen, kein deutscher Politiker war erpicht darauf, ihn zu sehen. Doch kaum war Welt-Korrespondent Deniz Yücel aus dem Gefängnis entlassen, in das Erdogan und seine Helfer ihn – ebenso wie zahlreiche andere Journalisten – gesteckt hatten, kündigte Ministerpräsident Binali Yildirim an, sobald die Große Koalition stehe, werde es „natürlich“ einen Besuch Erdogans in Deutschland geben. Er fügte hinzu, Erdogan wolle auch wieder […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Warten auf die Katastrophe in Idlib – eine Presseschau

Von Thomas von der Osten-Sacken.

Die kommende Offensive syrischer, russischer und iranischer Truppen in Idlib ist eine Katastrophe mit Ansage. Seit Monaten wird sie vorbereitet und nach Aleppo, Ghouta und Dera weiß auch jeder der Beteiligten, egal ob Angreifer, Verteidiger oder die Millionen betroffener Zivilisten, was sie erwartet. Entsprechend umfassend wird im Vorfeld berichtet, analysiert und kritisiert. So schreibt [...]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Der Islamist als Opfer: Wie staatliche Förderung die Ergebnisse von „Forschung“ bestimmt

Von Matthias Küntzel.

[...] Auf die Frage, warum und wie hierzulande Mainstream-Muslime zu Islamisten mutieren, bedarf es in der Tat zuverlässiger Antworten. Welche Rolle spielen beispielsweise die zunehmend islamistisch ausgerichteten Medien der Türkei? Wie wirken das iranische Regime und dessen Statthalter in Deutschland auf hiesige Schiiten ein? Welche Rolle spielen Imame, die in Gefängnissen oder Moscheen Muslime betreuen? Welchen Part übernehmen salafistische Vereine bei der „Betreuung“ neu angekommener Flüchtlinge? Doch halt! So ist der Forschungsaufruf der Bundesregierung gar nicht gemeint! [...]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Über notwendige Kritik an Mesut Özil und manchen seiner Kritiker

Von Alex Feuerherdt

Angesichts der Debatte um den Rücktritt des deutschen Fußball-Nationalspielers Mesut Özil könnte man bisweilen den Eindruck gewinnen, dass es nicht angeht, sowohl die rassistischen Feindseligkeiten gegenüber dem Kicker als auch dessen Wahlkampfhilfe für den türkischen Despoten Erdoğan zu kritisieren. Dabei ist beides möglich und notwendig. Gleichzeitig ist mancherlei Kritik reichlich bigott […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Ein Hort der Freiheitsliebe?

Von Thomas von der Osten-Sacken

Wie alle anderen Zeitungen auch, sah sich Bild.de genötigt, den Rücktritt des deutschen Nationalspielers Mezut Özil zu kommentieren. Natürlich kam auch sein Auftritt mit dem türkischen Präsidenten zur Sprache. In dem Artikel heißt es unter anderem: „Die freiheitsliebende, religiös moderate Türkei verwandelt Erdogan zunehmend in eine islamistische Diktatur“. Wie? Die Türkei vor Amtsantritt Recep Tayyip Erdogans ein freiheitsliebendes Land? Gab es keinen […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Israel plant, Erdogans Einfluss in Jerusalem einzuschränken

Von der Redaktion Times of Israel

Der israelische nationale Sicherheitsrat schränkt Berichten zufolge möglicherweise Aktivitäten von Hilfsorganisation der türkischen Regierung ein. Hadashot News berichtete am Samstag, dass Israel in Betracht ziehe, die Aktivitäten der internationalen Hilfsorganisation des türkischen Staates, in Jerusalem und den Palästinensergebieten einzuschränken, um den Bemühungen von Präsident Recep Tayyip Erdogan um mehr Einfluss in Ostjerusalem entgegenzuwirken […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Türkei-Wahl: Taksim um halb elf abends

Von Thomas von der Osten-Sacken

Noch ist es ruhig draußen auf dem Taksim Platz, vor allem Touristen aus arabischen Ländern machen hier neuerdings Urlaub. Und dann hören wir die ersten Hupen, sehen erste Gruppen, die mit Türkei- und AKP Fahnen erscheinen. Gerade hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan verkündet, laut inoffiziellen Ergebnissen habe er die Präsidentschaftswahl mit absoluter Mehrheit gewonnen. Unglauben macht sich auf dem Gesicht meines Begleiters breit, der hier in Istanbul lebt und wie so viele Erdogan-Gegner gerade in den letzten Tagen, angesichts von […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Eine Niederlage Erdogans bereits vor der Wahl

Von Thomas von der Osten-Sacken

Istanbul, drei Tage vor Wahlen, die, für viele völlig unerwartet, auf absehbare Zeit die wohl wichtigsten in der türkischen Geschichte werden dürften. Verfrüht angesetzt hatte der Präsident sie eigentlich, um einen sicheren Sieg nach Haus zu fahren und ausgerechnet dieser Schachzug könnte ihm nun zum Verhängnis werden. Denn selbst so kurz vor den Wahlen, und obwohl die regierende AKP und Erdogan vor keinem Mittel zurückschrecken, die Opposition zu beschränken, ist der Ausgang am Sonntag völlig unklar, ja viele in der Türkei gehen erstmalig davon aus […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Erdogan schießt sich auf „Spekulanten, Zinslobbys und Türkeifeinde“ ein

Von Thomas von der Osten-Sacken

Hannah Arendt notiert in den „Elementen und Ursprüngen totaler Herrschaft“, dass viele Diktatoren ein „offensichtliches Desinteresse für wirtschaftliche Belange“ an den Tag legen würden. Und in der Tat verblüfft dieser Tage einmal mehr, wie sehr einerseits wirtschaftliche Probleme und soziale Not etwa im Iran und der Türkei den Alltag unzähliger Menschen dominieren, in beiden Ländern die Währung aufgrund politischer Fehlentscheidungen dramatisch an Wert verliert und die Sorge der Menschen im ihre Zukunft laut Umfragen kontinuierlich wächst, während die Regierungen keinerlei Bereitschaft zeigen, grundlegende Änderungen vorzunehmen […]

weiter hier ...