Mena-Exklusiv

Worin europäische Sozialdemokraten der Hamas ähneln

Von Stefan Frank

Friedliche Absichten aber unterstellt ihnen die Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament (aus deren Reihen kürzlich die Einladung des BDS-Gründers Omar Barghouti ins Europaparlament kam) in einer auf Facebook veröffentlichten Erklärung. Die „Ereignisse der letzten Woche an der Grenze Gazas“, so heißt es dort, liefen auf „eines der dunkelsten Kapitel des israelisch-palästinensischen Konflikts in der jüngeren Zeit“ hinaus. „18 unbewaffnete palästinensische Zivilisten“ seien von den […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Diskriminierung von Palästinensern, die niemanden interessiert

Von Stefan Frank

Sollte das libanesische Staatsbürgerschaftsrecht tatsächlich reformiert werden, könnte das für Zehntausende Menschen im Libanon enorme Erleichterungen bringen. Nicht gelten soll dies aber für libanesische Frauen, die mit einem Palästinenser oder Syrer verheiratet sind. Es müsse vermieden werden, so Gébran Bassil, dass sich Palästinenser und Syrer „dauerhaft ansiedeln“. Die palästinensischen „Flüchtlinge“ im Libanon […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

UNESCO plant, neue drastische Jerusalem-Resolution zu verabschieden

Von Raphael Ahren

Die Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) soll, so heißt es, kommende Woche eine weitere Jerusalem-Resolution verabschieden, die von einem israelischen Vertreter als „der extremste und problematischste Text“, der je vorgelegt wurde, angeprangert wird. Auf den ersten Blick erscheint der kurze Text aus israelischer Sicht harmlos, frei von hetzerischen Behauptungen und Bezeichnungen. Und doch ist Jerusalem dagegen, weil er […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Wenn Liberale befürchten, dass Österreich in der UNO nicht mehr gegen Israel stimmt

Von Thomas Eppinger

Man mag Sebastian Kurz unterstellen, eine Änderung des Abstimmungsverhaltens nur deswegen in Aussicht gestellt zu haben, um seinen Koalitionspartner vom Verdacht des Antisemitismus reinzuwaschen. Man mag der Ansicht sein, dass die anti-israelische und anti-amerikanische Linie Österreichs in der UNO im Interesse des Staates liege, oder dass die früheren Regierungen aus welchen Gründen auch immer zumindest der Ansicht waren, dem sei so gewesen. Aber warum befürchtet eine angeblich liberale Oppositionspartei die Änderung einer Linie, die wohl kaum jemand als „liberal“ bezeichnen würde? […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Schuld ist mal wieder der übliche Verdächtige

Von Alexander Gruber

Letzten Samstag machte der Tagesspiegel in seinem Teaser zum Bericht über den Abschuss eines israelischen Flugzeugs durch die syrische Luftabwehr den jüdischen Staat zum „Angreifer“. Während die dem israelischen Einsatz vorangegangene militärische Provokation qua Luftraumverletzung durch eine iranische Drohne dann jedoch wenigstens im dazugehörigen Text zu finden war, verzichtet orf.at gleich ganz darauf, seine Leser über dieses nicht ganz unbedeutende Detail zu informieren […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Der „Tagesspiegel“ macht Israels Selbstverteidigung zur Agression

Von Alexander Gruber

Der Iran startet von einem seiner Stützpunkte in Syrien eine Drohne, die tief in den israelischen Luftraum eindringt. Als Antwort darauf schießt die israelische Luftwaffe die Drohne ab und bombardiert das iranische Kontrollsystem in Syrien, von dem aus die Drohne gestartet wurde. Im Zuge des Einsatzes geraten die israelischen Flugzeuge ins Feuer der syrischen Luftabwehr und eines der israleischen Flufgzeuge stürzt ab – wobei noch nicht klar ist […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Feuchte Träume: „Israel macht Jagd auf Flüchtlinge“

Von Thomas Eppinger

Natürlich stimmt an dem Bento-Bericht in den entscheidenden Punkten so gut wie nichts. (…) Bento ist nicht der SPIEGEL für Junge, sondern der SPIEGEL für Dumme, denen die Redaktion nicht einmal zutraut, einen Nebensatz sinnerfassend zu lesen. Anne Frank wurde 1945 im KZ Bergen-Belsen ermordet. Illegale Einwanderer bekommen von Israel 3.500 Dollar und fliegen nach Hause. Wer diesen Unterschied nicht sieht, könnte erwägen, sich als Redakteur bei Bento zu bewerben […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Endlich enthüllt: die wahren Hindernisse für den Nahost-Frieden

Von Thomas Eppinger

„Der Friedensprozess im Nahen Osten ist tot“ titelt die Süddeutsche Zeitung und kennt natürlich auch die Schuldigen: Donald Trump, die Siedlungspolitik und die Gewaltspirale. Schon die Einleitung lässt keinen Zweifel an dem, was folgt: „Zwischen Israelis und Palästinensern eskalieren die Auseinandersetzungen, die Spirale der Gewalt dreht sich immer weiter. Eine große Schuld daran trägt US-Präsident Donald Trump.“ Und der Leser wird von der der ehemaligen Chefredakteurin der österreichischen Tageszeitung Der Standard und jetztigen Israel-Korrespondentin der Süddeutschen Alexandra Föderl-Schmid nicht enttäuscht […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Vom Klo in die Hofburg und wieder zurück: So denkt es in Heinz Fischer

Von Thomas Eppinger

Kurz vor Weihnachten schrieb der ehemalige Bundespräsident Heinz Fischer einen Gastkommentar für die Wiener Zeitung über die angekündigte Verlegung der amerikanischen Botschaft nach Jerusalem, den ein Leser euphorisch als „ganz im Sinne Bruno Kreiskys“ feierte. Das stimmt, wenn auch nicht so, wie der Leser es gemeint hat. Denn Fischers Kommentar steht tatsächlich in der Tradition von Kreiskys Nahostpolitik: er ist in vielen Punkten falsch, israelfeindlich und bedient antisemitische Stereotype […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Wer erschoss den beinamputierten Palästinenser Ibrahim Abu Thurayeh?

Von Stefan Frank

Die UNO zeigt sich „schockiert“ und verurteilt Israel wegen der angeblichen Tötung eines beinamputierten Mannes, der am Rande von antiisraelischen Protesten ums Leben gekommen ist, und verlangt von Israel eine „Untersuchung“ des Vorfalls – obwohl sie ihr Urteil ja schon gefällt hat. Zahlreiche Zeitungen und Websites in aller Welt berichteten darüber und geben ebenfalls Israel die Schuld. Die […]

weiter hier ...