Mena-Exklusiv

Haben die Amerikaner in Syrien russische Soldaten bombardiert?

Von Thomas von der Osten-Sacken

Inzwischen ist es mehr oder minder bestätigt: Als vergangene Woche die US-Armee pro-Regime Einheiten bei Deir ez-Zor bombardierte, befanden sich auch mehrere Russen unter den Toten: „Unter den mit dem Assad-Regime verbündeten Truppen, die am vergangenen Donnerstag durch Luftschläge getötet wurden, als die Amerikaner intervenierten, um einen Angriff auf die von den USA unterstützten und von den Kurden angeführten Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) zurückzuschlagen, befanden sich auch russische Kämpfer. Dem US-Militär zufolge […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Israel schaltet die Hälfte der syrischen Luftabwehr aus

Von Thomas von der Osten-Sacken

Die israelische Armee geht eigenen Angaben zufolge davon aus, dass ihre Angriffe auf syrische und iranische Ziele vor einigen Tagen fast die Hälfte der Luftabwehr der syrischen Armee außer Gefecht gesetzt haben. Als der Massenprotest in Syrien sich 2012 langsam in einen Bürgerkrieg verwandelte und syrische Truppen regelmäßig und wahllos in friedliche Demonstrationen schossen und begannen, Tausende zu töten; als absehbar war, dass Assad bereit war, alle Gebiete außerhalb seiner Kontrolle in Ruinenlandschaften zu verwandeln, baten die syrische Opposition und die Free Syrian Army die USA und Europa um Einrichtung einer „No Fly Zone“ über Nord- und Südsyrien, vor allem um die […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Iraner entwickeln immer neue Protestformen gegen das Regime

Von Thomas von der Osten-Sacken

Im Iran entwickeln sich dieser Tage ganz neue Formen des Protestes, die zugleich auf die Lähmung und letztendlich auf den Sturz des Regimes zielen. Während die Anti-Hijab-Aktionen eigentlich symbolisch sind und doch das ganze System in Frage stellen, dessen eine Säule ja der Kopftuchzwang ist, haben andere ganz praktische Konsequenzen. Seit Tagen heben überall im Land Iranerinnen und Iraner ihr Erspartes von Konten ab und versuchen, das Geld in Dollar oder Euro zu tauschen […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Der Geburten-Jihad fällt aus

Von Thomas von der Osten-Sacken

Der türkische Präsident propagiert ihn und unzählige Menschen in Europa glauben, er fände längst und ungebremst statt: der sogenannte Geburten-Jihad. Muslimische Frauen bekämen einfach mehr Kinder als nichtmuslimische, in wenigen Jahrzehnten gäbe es deshalb, so nicht massiv interveniert werde, in vielen europäischen Ländern eine muslimische Mehrheit. Die kinderreiche muslimische Familie, wer kennt diese Bilder aus den Medien nicht und ein Blick auf das Durchschnittsalter in arabischen Ländern scheint jedem Recht zu geben […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Bereits 14 von 21 Millionen Syrern geflohen oder vertrieben

Von Thomas von der Osten-Sacken

Würde es sich bei diesem Chart um den Verlauf eines Aktienkurses handeln, vermutlich jeder Börsenbrief, der etwas auf sich hält, würde zum Kauf des Wertpapiers raten: Bloß ist dies die Statistik des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR von nur in anderen Ländern des Nahen Ostens registrierten syrischen Flüchtlingen, deren Zahl in wenigen Tagen die Marke von 5,5 Millionen erreichen wird […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

USA überlassen Syrien nicht völlig Russland und dem Iran

Von Thomas von der Osten-Sacken

Damit dürfte Ford einmal mehr Recht behalten, denn Assad hält unverdrossen an seinem Ziel fest, ganz Syrien wieder unter Kontrolle des Regimes zu bringen. Für die Menschen in Nordsyrien dagegen, die fürchteten, die USA könnten überhastet aus der Region abziehen, auch um türkischem Druck nachzugeben, dürften die Nachrichten äußerst erfreulich sein: Zumindest haben sie wieder etwas Zeit gewonnen. Selbst wenn […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Irans Kriege ruinieren das Land wirtschaftlich

Von Thomas von der Osten-Sacken

Der Unmut auf Irans Straßen richtet sich nicht nur gegen ökonomische Misere und politische Repression in der Islamischen Republik, sondern zielt immer wieder auch auf die außenpolitischen Interventionen Teherans. Die Demonstranten fordern ein Ende des militärischen Engagements in Syrien, dem Libanon und Jemen sowie die Einstellung von Finanzhilfen für Terrororganisationen wie die […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Bereits 5,5 Millionen Syrer ins Ausland geflohen

Von Thomas von der Osten-Sacken

Die Provinz Idlib in Nordwestsyrien ist eine der letzten größeren von syrischen Rebellen gehaltenen Gebiete. Zugleich haben dort hunderttausende von Binneverstriebenen Zuflucht gesucht, zuletzt etwa viele jener Bewohner Ostaleppos, die 2016 aus der Stadt evakuiert wurden. Eigentlich gehört Idlib zu den Deeskalationszonen in Syrien, die von Russland, der Türkei und dem Iran vereinbart wurden, und in denen nicht weiter gekämpft werden soll. Nur, weder Iraner, noch Russen noch die syrische Armee scheren sich groß um […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Demonstranten verhindern Holocaust-Ausstellung in Tunesien

Von Thomas von der Osten-Sacken

Antisemitismus und der Hass auf Israel nämlich ist eine der ganz wenigen verbleibenden Schnittmengen in ansonsten hoch polarisierten Gesellschaften. In Tunesien etwa stehen sich in anderen Fragen Islamisten und Nichtreligiöse unversöhnlich gegenüber – geht es aber um Jerusalem, rufen linke Organisationen und Islamisten sogar gemeinsam zu Demonstrationen auf. Zugleich zeigt die […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Die verschwundenen Flüchtlinge im Libanon

Von Thomas von der Osten-Sacken

Laut UNRWA, der UN-Agentur zur Betreuung „palästinensischer Flüchtlinge“, sind 10% der libanesischen Bevölkerung eben „palästinensische Flüchtlinge“: „Rund 450.000 Flüchtlinge sind bei der UNRWA im Libanon registriert.“ Nun muss man wissen, dass „palästinensische Flüchtlinge“ sich per Definition von allen anderen Flüchtlingen auf der Welt grundsätzlich unterscheiden. Ein normaler, d.h. nichtpalästinensischer Flüchtling nämlich ist jemand, der […]

weiter hier ...