Mena-Exklusiv

Feuerdrachen: Europa ignoriert den Terror gegen Israel

Von Stefan Frank

Die Terrordrachen mit aufgemalten Hakenkreuzen passen nicht in das in Westeuropa gezeichnete Bild von „Palästinensern“, die wegen der „gescheiterten Friedensverhandlungen“ „verzweifelt“ seien. Und so wird der neue Terror ignoriert, so wie einst auch die Kassam-Raketen: 2001 wurde diese Terrorwaffe zum ersten Mal benutzt; es dauerte viele Jahre, bis man im Westen Notiz davon nahm. Während Zeitungen und Fernsehen sonst über jeden Waldbrand berichten (…), erfährt der durchschnittliche Zeitungsleser und Fernsehzuschauer nichts vom […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Das „Recht auf Rückkehr“: Nakba-Festspiele bei ARD und ARTE

Von Stefan Frank

Den Sinn der jüngsten Ausschreitungen an der Grenze zwischen Gaza und Israel beschrieb Jahia Sinwar, Führer der Hamas in Gaza, so: „Wir werden die Grenze niederreißen und ihre Herzen aus ihren Körpern reißen.“ Gibt es irgendeine Möglichkeit, daraus einen Bericht über „friedlichen Protest“ zu spinnen? ARTE und das ZDF haben es versucht. Ahmed Silmi heißt der Held einer im Auftrag des ZDF produzierten ARTE-Dokumentation von Katrin Sandmann mit dem […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Irans langer Arm reicht bis in die ARD

Von Stefan Frank

Müsste Markus Preiß oder irgendeiner von uns aushalten, dass ihm die Hand mit einer Guillotine abgetrennt wird – vielleicht würde er da zögern und überlegen, ob das seine Fähigkeiten im Aushalten nicht übersteigt. Glücklicherweise hängt die Messlatte niedriger: Wir müssen nur aushalten, dass dies Menschen im Iran widerfährt, weit weg, während wir Europäer lediglich zur selben Zeit Flugzeuge, Autos und Industrieanlagen an die Henker liefern und Erdgas fördern müssen. Das auszuhalten, ist leichter. Preiß’ ARD-Kollege Stefan Buchen schwärmt […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Marokko bricht diplomatische Beziehungen zum Iran ab

Von Stefan Frank

Marokko beendet die diplomatischen Beziehungen zum Iran. Dies sagte der Außenminister des nordafrikanischen Landes, Nasser Bourita, der Deutschen Presse-Agentur (DPA) in der Hauptstadt Rabat. Das Königreich wirft dem Iran vor, über die von Teheran gesteuerte Hisbollah-Milliz und die iranische Botschaft in der algerischen Hauptstadt Algier Waffen an die Polisario-Rebellen in der Westsahara zu liefern […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Der Iran auf dem Kurs Venezuelas in die Armut

Von Stefan Frank

Als Reaktion auf den rapiden Wertverlust der iranischen Währung – dem Rial – ergreift das Regime in Teheran mehr und mehr verzweifelte Maßnahmen. Seit September hat der Rial gegenüber dem US-Dollar mehr als ein Drittel seines Werts eingebüßt. Im April hat sich der Wertverlust noch einmal beschleunigt. Auf dem „Schwarzmarkt“ – also dem echten Markt – kostete ein Dollar zuletzt über 60.000 Rial. „Der Mangel an Vertrauen in den Rial spiegelt das mangelnde Vertrauen in die […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Worin europäische Sozialdemokraten der Hamas ähneln

Von Stefan Frank

Friedliche Absichten aber unterstellt ihnen die Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament (aus deren Reihen kürzlich die Einladung des BDS-Gründers Omar Barghouti ins Europaparlament kam) in einer auf Facebook veröffentlichten Erklärung. Die „Ereignisse der letzten Woche an der Grenze Gazas“, so heißt es dort, liefen auf „eines der dunkelsten Kapitel des israelisch-palästinensischen Konflikts in der jüngeren Zeit“ hinaus. „18 unbewaffnete palästinensische Zivilisten“ seien von den […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Diskriminierung von Palästinensern, die niemanden interessiert

Von Stefan Frank

Sollte das libanesische Staatsbürgerschaftsrecht tatsächlich reformiert werden, könnte das für Zehntausende Menschen im Libanon enorme Erleichterungen bringen. Nicht gelten soll dies aber für libanesische Frauen, die mit einem Palästinenser oder Syrer verheiratet sind. Es müsse vermieden werden, so Gébran Bassil, dass sich Palästinenser und Syrer „dauerhaft ansiedeln“. Die palästinensischen „Flüchtlinge“ im Libanon […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Spitalspersonal in Gaza warf den katarischen Abgesandten hinaus

Von Stefan Frank

Ein Besuch, den Katars „Botschafter“ in den Palästinensischen Autonomiegebieten, Mohammed Al-Emadi, Ende Februar dem Gazastreifen abstattete, war von Protesten und Konflikten überschattet. Das berichten arabische Websites. Als Emadi das Shifa-Krankenhaus besuchte – die größte Klinik im Gazastreifen und das Hauptquartier der Hamas während ihres Krieges gegen Israel im Sommer 2014 – mussten Sicherheitskräfte die Straßen frei machen und sein Auto vor Angriffen wütender Reinigungskräfte schützen. In einem Video ist zu sehen […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Syrien in UN-Komitee „gegen Unterjochung“ gewählt

Von Stefan Frank

Die 24 Mitglieder eines anachronistischen UN-Komitees, das damit betraut ist, Gebiete wie die Falkland-Inseln und Gibraltar zu „dekolonisieren“, haben letzte Woche bei der Eröffnungssitzung zum Arbeitsjahr 2018 den Vertreter des syrischen Diktators Bashar Assad in einer Führungsposition des Gremiums bestätigt. Bashar Ja’afari ist „Rapporteur“ (Berichterstatter), das ist der wichtigste Posten nach dem des Vorsitzenden und den beiden stellvertretenden Vorsitzenden. Harsche Kritik an der Wahl übte die […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

EU-Parlament: Antisemitische Tagung ja, Kritik am iranischen Regime nein

Von Stefan Frank

Omar Barghouti, der Gründer der BDS-Bewegung, die anstrebt, den Staat Israel durch einen Boykott von Waren und Personen zu zerstören, wird am 28. Februar im Europäischen Parlament eine Konferenz unter dem Titel: „Die israelischen Siedlungen in Palästina und die Europäische Union“ abhalten. Eingeladen ist er von der Abgeordneten Ana Gomes von der Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten (S&D) […]

weiter hier ...