Mena-Exklusiv

Ist Irans Revolutionsführer Khamenei jetzt „gemäßigt“?

Von Alexander Gruber

Umso mehr sticht der heutige Kommentar von Viktor Hermann in den Salzburger Nachrichten hervor, der sich auf ebenjene Differenzierung, die mit der Realität vor Ort wenig zu tun hat, nicht einlässt, sondern stattdessen die fehlende Solidarität der Europäer mit den Protesten im Iran aufs Korn nimmt (…) Während Stimmen wie die Hermanns eine Ausnahmeerscheinung bleiben, wären aktuelle Äußerungen des Revolutionsführers Ayatollah Khamenei dazu angetan, die hiesige Berichterstattung über den Iran in die Bredouille zu bringen – so sie denn nicht einfach ignoriert würden, weil sie so gar nicht […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Österreichs Außenministerin Karin Kneissl und der Zionismus

Von Alexander Gruber

Im gestrigen Report-Interview behauptete die österreichische Außenministerin Karin Kneissl auf den Zionismus angesprochen, dass „die Leute das nicht genau lesen, was in meinem Buch steht“. Damit wollte sie der Kritik entgegentreten, die sich an ihrer Einschätzung der jüdischen Nationalbewegung als „Blut-und-Boden-Ideologie“ entzündet hatte. Sie habe den Zionismus nicht in einen „Zusammenhang mit dem Nationalsozialismus“ stellen wollen, wie sie eine Nachfrage der Interviewerin aufgriff, sondern in den Zusammenhang mit dem „deutschen Nationalismus des 19. Jahrhunderts.“ Nun war aber exakt jene […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

ORF erklärt israelische Dörfer zu „Siedlungen“

Von Alexander Gruber

Können Sie sich erinnern, auf orf.at kürzlich davon gelesen zu haben, dass aus dem Gazastreifen in Richtung Israel abgefeuerte, jedoch fehlgeleitete Raketen in einer Schule und in einem Wohnhaus in Gaza selbst einschlugen? Wenn nicht, so ist dies nicht weiter verwunderlich: Dass palästinensische Angriffe auf Israel dem ORF kaum eine Berichterstattung wert sind, ist nämlich genauso wenig etwas Neues, wie die […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Erdogans Erlösungsantisemitismus: „Kein Baum wird die Juden schützen“

Von Alexander Gruber

Die Vorstellung, dass die Verfolgung und Ermordung von Juden Frieden und Gerechtigkeit bringt, bezeichnete der israelische Historiker Saul Friedländer als „Erlösungsantisemitismus“. Friedländer hatte den Begriff im Zuge seiner Beschäftigung mit dem Nationalsozialismus und der Vernichtung des europäischen Judentums geprägt. Dass es nun der Präsident eines NATO-Mitglieds ist, der ebenfalls solchen Vorstellungen anhängt, sollte dann vielleicht doch ein bisschen mehr Beunruhigung hervorrufen, als es […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Niemand hat die Absicht, Jerusalem als Hauptstadt anzuerkennen

Von Alexander Gruber

Im gestrigen ZIB2-Gespräch über Donald Trumps Anerkennung von Jerusalem als Israels Hauptstadt fragte Moderator Armin Wolf den Brüssel-Korrespondenten Peter Fritz, wie Trumps Rede denn in der EU aufgenommen worden sei, und fuhr fort: „Gibt es irgendein Land, das diesem Beispiel der USA folgen wird?“ Fritz‘ Antwort darauf lautete: „Hier in der EU gibt es sicher so schnell keines.“ So schnell war dann allerdings wahrscheinlich noch selten eine Nachrichtenmeldung auch schon wieder veraltet. Denn bereits […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Jemenkrieg: Houthi-Angriff auf Atomreaktor wegen Seitenwechsel Salehs?

Unlängst schrieb Thomas von der Osten Sacken in einem Portrait über den ehemaligen jemenitischen Präsidenten Ali Abdullah Saleh, dass dieser in den vergangenen Jahrzehnten – je nach politischer Lage – schon oft die Seiten gewechselt hat. „So würde es wohl auch niemanden wundern“, so Osten-Sacken weiter, „wenn Saleh einmal mehr plant, die Seiten zu wechseln. Hauptsache er und seine Familie überleben und verlieren nicht ihr zusammengeraubtes Vermögen.“ Die Entwicklungen der letzten Tage zeigen nun […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Vergewaltigungsvorwürfe und eine „zionistische Verschwörung“

Von Alexander Gruber

Wenn in Fällen sexueller Gewalt die Mauer des Schweigens einmal gebrochen ist, trauen sich oftmals auch weitere Betroffene, mit ihren Erlebnissen an die Öffentlichkeit zu gehen. Das zeigt sich gerade nicht nur am Beispiel des Filmproduzenten Harvey Weinstein, sondern auch bei einem anderen Prominenten: dem islamistischen Vorzeige-Intellektuellen Tariq Ramadan. Nachdem […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Israeli gewinnt Goldmedaille – und muss Hymne selber singen

Von Alexander Gruber

Bereits im Vorfeld hatten die Verantwortlichen des Judo Grand Slam in Abu Dhabi den israelischen Sportlern untersagt, die israelische Flagge auf ihren Anzügen zu tragen. Darüber hinaus wurde ihnen die Anreise so schwer als möglich gemacht und kurzerhand die Visaausstellung in der Türkei ausgesetzt, wodurch man das israelische Team zwang, über Jordanien auszuweichen und dabei einen 14stündigen Aufenthalt in Kauf zu nehmen. Nichtsdestotrotz gewann der […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

UNO: Ein Terrorsponsor als Sprecher der Terrorismusbekämpfer

Von Alexander Gruber

Wer wäre besser geeignet, eine UNO-Diskussion über den Terrorismus zu eröffnen als der weltweit größte staatliche Sponsor von Terror? So schienen jene 119 Staaten, die zusammen die Bewegung der Blockfreien bilden, gedacht zu haben, als sie den Botschafter der Islamischen Republik Iran dazu ermächtigten, den Tagesordnungspunkt „Maßnahmen zur Bekämpfung des internationalen Terrors“ bei der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York einzuleiten […]

weiter hier ...
Mena-Exklusiv

Der Grund für die US-Sanktionen gegen den Iran

Sehr geehrte Frau Däubel,

in Ihrem gestrigen Spät-ZIB-Beitrag zur iranischen Drohung mit dem Ende des Atomabkommens führten Sie aus, dass diese Ankündigung Rohanis eine Reaktion auf die US-Sanktionen sei, und fuhren fort: „Tatsächlich wurden seit dem Amtsantritt von Donald Trump immer wieder neue Sanktionen gegen den Iran verhängt […] Und dass, obwohl der Iran alle Auflagen des Abkommens erfüllt: nämlich die Urananreicherung drastisch herunterzufahren und verschärfte international Kontrollen zuzulassen.“ Allerdings bezog sich das von Ihnen genannte „Sanktionspaket“ des US-Repräsentantenhauses nicht unmittelbar auf das Atomabkommen, sondern auf […]

weiter hier ...