Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Marokko restauriert Hunderte jüdischer Kultus-Stätten

Plakat von König Mohammed VI. und Landesflagge Marokkos
Plakat von König Mohammed VI. und Landesflagge Marokkos (© Imago Images / Andia)

Der Plan von König Mohammed VI. sieht die Renovierung von Hunderten von Synagogen, Friedhöfen und jüdischen Stätten in ganz Marokko vor.

Shahar Klaiman, Israel Hayom

Wie Israel Hayom am Montag erfuhr, hat König Mohammed VI. von Marokko kürzlich eine Initiative zur Restaurierung Hunderter historischer jüdischer Stätten im Königreich vorgestellt.

Arabischen Medienberichten zufolge ist dieser Schritt Teil der Annäherung zwischen Rabat und Jerusalem, die Anfang des Jahres im Rahmen des Abraham-Abkommens ihre diplomatischen Beziehungen wieder aufgenommen haben.

Der Plan sieht die Renovierung von Hunderten von Synagogen, Friedhöfen und jüdischen Kulturgütern in mehreren marokkanischen Städten vor, darunter der jüdische Friedhof in der Stadt Fes mit 13.000 Gräbern. Berichten zufolge hat der Monarch auch beschlossen, die ursprünglichen Namen einiger jüdischer Stadtteile des Landes wiederherzustellen.

In Marokko wurden bereits mehrere jüdische Museen eröffnet und weitere Initiativen ergriffen, um dem wachsenden Interesse an der Bewahrung des marokkanisch-jüdischen Erbes Rechnung zu tragen.

Israel begrüßte die Initiative von König Mohammed, die zu einem Zeitpunkt stattfindet, an dem die beiden Länder den ersten Jahrestag ihrer neu gegründeten Allianz begehen.

Im vergangenen Monat stattete Verteidigungsminister Benny Gantz dem Königreich seinen ersten Besuch ab und traf dort mit seinem marokkanischen Amtskollegen Abdellatif Loudiyi zusammen.

Die beiden unterzeichneten eine Absichtserklärung, die die Verteidigungsbeziehungen zwischen den beiden Ländern formalisiert und eine reibungslosere Zusammenarbeit zwischen ihren Verteidigungseinrichtungen ermöglicht.

(Aus dem Artikel Moroccan king orders restoration of hundreds of Jewish sites”, der bei Israel Hayom erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren