Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Marokko

Demonstration der Amazigh gegen Repression in Marokko

Marokko: Israel als Vorbild für die Berber

Berber in Marokko wollen den Tag der Normalisierung mit der Beziehungen mit Israel zu einem jährlichen Feiertag im politischen Kalender des Landes machen.

In Marokko künftig erlaubt: der Anbau von Cannabis. (© imago images/ZUMA Wire)

Marokko legalisiert Cannabis-Anbau

Als zweites arabisches Land nach dem Libanon erlaubt Marokko den Anbau von Cannabis für medizinische, kosmetische und industrielle Zwecke.

Die als marxistische nationale Befreiungsbwegung gegründet Polisario geriet ins Nahevehältnis zu Iran und Hisbollah

Polisario: ein terroristisches Standbein Teherans in der Westsahara

Von Joel C. Rosenberg. Warum die Biden-Administration an Donald Trumps Entscheidung festhalten sollte, die marokkanische Souveränität über die Westsahara anzuerkennen.

Der marokkanische Außenminister Nasser Bourita und sein deutscher Amtskollege Heiko Maas

Marokko setzt diplomatische Beziehungen zu Deutschland aus

Streitpunkt zwischen Rabat und Berlin ist unter anderem die deutsche Kritik an der amerikanischen Anerkennung marokkanischer Souveränität über die Westsahara.

Eine internationale Veranstaltung in Essaouira widmete sich der Geschichte des jüdischen Rechts in Marokko. (© Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.)

„Die Öffnung Marokkos ist noch nicht überall in der Gesellschaft angekommen“

Eine Veranstaltung in Essaouira zeigt: In Marokko finden Veränderungen statt, die aber mancherorts noch auf Widerstand stoßen.

Synagoge in Casablanca: Marokko will jüdische Geschichte in Lehrplan aufnehmen

Marokko will jüdische Geschichte in Lehrplan aufnehmen

Marokko sendet Signale, dass die kürzlich verkündete Normalisierung mit Israel tatsächlich mit herzlicheren Beziehungen zwischen beiden Ländern einhergehen könnte.

Israel und Marokko normalisieren ihre Beziehungen

Marokko und Israel normalisieren Beziehungen

Damit ist Marokko seit August das vierte Land, das – neben den Vereinigten Arabischen Emiraten, Bahrain und dem Sudan – seine Beziehungen zu Israel normalisiert.

Polisario-Kämpfer im Saharawi Flüchtlingslager in Rabuni, Algerien

Warum in Israels Hafenstadt Aschdod für Marokko demonstriert wird

Die Polisario-Miliz, die für die Abspaltung der von Marokko besetzten Westsahara kämpft, hat im November das Ende des Waffenstillstands von 1991 verkündet

Der marokkanische Premierminister Saad-Eddine el-Othmani mit US-Außenminister Mike Pompeo

Marokkos Premierminister: Weiter keine Normalisierung mit Israel

Die Normalisierung der Beziehungen mit „der zionistischen Entität“ fördere die Verletzung der „palästinensischen Rechte“, erklärte Marokkos Premierminister.

Nach islamistischen Schichs benannte Straßen in Marokko werden umbenannt

Marokko: Inspirierende Frauen statt Islamisten als Vorbilder?

In der marokkanischen Stadt Temara waren jahrelang Straßen nach ausländischen salafistischen Scheichs benannt – jetzt aber nicht mehr.

Der marokkanische YouTuber Anas Rex

Juden als Brüder von Schweinen – so geht „moderater“ Antisemitismus

Der marokkanische YouTuber Anas Arex erklärt, die Juden seien nicht die Nachfahren, sondern die Brüder von Affen und Schweinen.

Die Schulen in Marokko sind wegen Corona geschlossen

Corona: Online-Unterricht stellt viele Marokkaner vor finanzielle Probleme

Fernunterricht soll dafür sorgen, dass die Schüler nicht zu viel Unterricht verpassen. Doch Eltern mit geringem Einkommen klagen über hohe Internet-Kosten.

Proteste in Marokko gegen die Einführung von Studiengebühren

Repression gegen Regierungskritiker in Marokko

Behörden gehen gegen Journalisten und Aktivisten vor, die sich kritisch zur sozialen Lage in dem nordafrikanischen Land äußern und zu Protesten aufrufen.

Marokkos König Mohammed IV.

Marokkanischer König besucht jüdisches Museum in Essaouira

Der Besuch Mohammeds VI. im Haus der Erinnerung und der Geschichte soll die Verbundenheit des Monarchen zur jüdischen Gemeinde Marokkos unterstreichen.

Marokko

Marokkanische Journalistin wegen Abtreibung zu Gefängnis verurteilt

Menschenrechtsorganisationen beschuldigen die Regierung, eine kritische Stimme mundtot machen zu wollen. „Eine marokkanische Journalistin wurde wegen eines illegalen Schwangerschaftsabbruchs und vorehelichen Geschlechtsverkehrs zu einem Jahr …

Marokko

„Ich habe abgetrieben“ auf Marokkanisch

Marokkanische Frauen protestieren gegen die restriktiven Gesetze des Landes bezüglich Sexualität und Schwangerschaftsabbruch. „490 Frauen schrieben in einem in marokkanischen Medien veröffentlichten Manifest, sie hätten …

Shorts als Zeichen des Protests im Kulturkampf gegen Islamisten

Eine kleine Geschichte aus Marokko, die zugleich viel aussagt über Konflikte, sich verändernde Wahrnehmungen, Realitäten und den Kulturkampf in der Region, der oftmals über die …

Marokko

Seit zwei Jahren auf Sendung: Ein Radio für unverheiratete marokkanische Mütter

Von Stefan Frank Ein marokkanischer Radiosender, der sich an unverheiratete Mütter richtet: Seit zwei Jahren ist Radio Mères en ligne zu hören – über das …