Erweiterte Suche

Lexikon: Die Kurden im Iran

Die Flagge der Republik Mahabad, dem nur kurz existierenden Staat der Kurden im Iran. (© imago images/agefotostock)
Die Flagge der Republik Mahabad, dem nur kurz existierenden Staat der Kurden im Iran. (© imago images/agefotostock)

Ein neuer Beitrag in unserem Mena-Watch-Lexikon bietet einen Überblick über die Kurden im Iran. Die rund 11 Millionen Kurden sind die größte ethnische Minderheit im Land. Nicht erst seit der Islamischen Revolution von 1979 werden sie massiv diskriminiert.

Das islamistische Regime schreckte dabei auch nicht davor zurück, führende kurdische Politiker im Ausland zu ermorden – wie den Vorsitzenden der Demokratischen Partei Kurdistan-Iran, Abdul Rahman Ghassemlou, 1989 in Wien und dessen Nachfolger, Sadegh Scharafkandi, drei Jahre später im Berliner Restaurant »Mykonos«.

Lesen Sie weiter im Mena-Watch-Lexikon.

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren

Wir reden Tachles!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren!

Nur einmal wöchentlich. Versprochen!