Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Kurden waren wesentlich an Tötung des Terrorkalifen beteiligt

Kämpfer der Syrischen Demokratischen Kräfte (Quelle: VOA, Gemeinfrei)

Es waren Informanten der kurdisch geführten Syrischen Demokratischen Kräfte, die bestätigten, dass es sich bei dem Anwesen im Nordwesten Syriens um das von IS-Führer Abu Bakr al-Baghdadi handelte.

Benn Hubbard / Eric Schmidt, New York Times

„Als im Zuge der internationale Fahndung nach Abu Bakr al-Baghdadi, dem Führer des Islamischen Staates, ein Dorf im Nordwesten Syriens näher unter die Lupe genommen wurde, wandten sich die Vereinigten Staaten an ihre Verbündeten vor Ort, um den meistgesuchten Terroristen der Welt aufzuspüren. Die Verbündeten der Amerikaner – eine kurdisch geführte Truppe, die sich mit den USA zusammengetan hatte, um den IS zu bekämpfen – sandten Spione aus, um die abgelegene Villa zu beobachten. Um zu bestätigen, dass es sich bei deren Bewhonen um al-Baghdadi handelte, stahlen sie seine Unterwäsche – lange, weiße Boxershorts – und organisierten eine Blutprobe um DNA-Tests durchzuführen, berichtete der Befehlshaber der Syrischen Demokratischen Kräfte Mazlum Abdi am Montag während eines Telefoninterviews.

Amerikanische Beamte wollten die von den Kurden zur Verfügung gestellten Informationen nicht weiter erörtern, sagten jedoch, dass deren Rolle bei der Suche nach al-Baghdadi wesentlich gewesen sei – mehr als die von alle anderen Länder zusammen – und widersprachen damit Präsident Trumps am Wochenende gemachter Aussage, nach der die Vereinigten Staaten ‚nur sehr wenig Hilfe erhalten hätten‘. Doch selbst nachdem die syrisch-kurdischen Kämpfer bei der Jagd, die an diesem Wochenende zum Tod von al-Baghdadi führte, ihr Leben riskiert hatten, zerstörte Trump Amerikas fünfjährige Partnerschaft mit ihnen.“

Werbung

As Kurds Tracked ISIS Leader, U.S. Withdrawal Threw Raid Into Turmoil

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren