Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Kein Mitleid oder Bedauern für Ungläubige

Man kann dem Islamischen Staat vieles vorwerfen. Dazu gehört aber nicht, dass er seine Ziele verschweigen oder verharmlosen würde. So ist in der jüngsten Ausgabe seines Internet-Magazins Dabiq zu lesen: „Der Tod eines einzigen Moslems, egal wie seine gesellschaftliche Stellung aussehen mag, ist schlimmer als das Massakrieren jedes einzelnen Ungläubigen auf der Welt. (…) Jeder Ungläubige, der dem Islamischen Staat im Weg steht, wird getötet werden, ohne Mitleid oder Bedauern, bis die Muslime nicht mehr benachteiligt werden und die Herrschaft allein Allah gehört.“

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren