Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Katars Ex-Premierminister stellt Nichtangriffspakt mit Israel in Aussicht

Katars ehemaliger Premierminister Hamad bin Jassim Al Thani
Katars ehemaliger Premierminister Hamad bin Jassim Al Thani (© Imago Images / photothek)

Hamad bin Jassim Al Thani erklärte, dass zentrale arabische Staaten im Zuge von Trumps Friedensplan erwägen, ein Nichtangriffsabkommen mit dem jüdischen Staat zu unterzeichnen.

Anadolu Agency

Katars ehemaliger Premierminister Hamad bin Jassim Al Thani hat auf Twitter erklärt, dass als nächster Schritt im Rahmen des von den USA präsentierten Friedensplans für den Nahen Osten – der als „Deal des Jahrhunderts“ bekannt ist – ein Nichtangriffsabkommen zwischen den arabischen Ländern und Israel unterzeichnet werden könnte.

Die Erklärung erschien am Sonntag auf Bin Jassims Twitter-Account: „… der nächste Schritt des Deals des Jahrhunderts wird von einem Nicht-Angriffsabkommen zwischen Israel und den Ländern des Golf-Kooperationsrates sowie Ägypten, Jordanien und möglicherweise Marokko begleitet werden.“ Bin Jassim hat die Quelle seiner Informationen nicht öffentlich gemacht.

Ägypten und Jordanien sind die bisher die einzigen arabischen Staaten, die diplomatische Beziehungen zu Israel unterhalten, das seit 1967 palästinensische Gebiete besetzt hält.

„Diese Länder wollen sich mit ihrer Zusicherung [Schritten] den USA annähern, obwohl ihnen klar ist, dass das Abkommen von der Mehrheit innerhalb der Arabischen Liga abgelehnt wird“, fügte er hinzu. Die arabischen Staaten lehnten den Friedensplan der USA im Zuge des Außenministertreffens in Ägypten letzte Woche mehrheitlich mit der Begründung ab, dass der Plan „die Grundrechte des palästinensischen Volkes nicht erfüllt“.

Arab-Israel pact may occur ’soon‘: Qatar’s ex-premier

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren