Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

John Bolton: Weder eine zweite Amtszeit Trumps noch Joe Biden wären gut für Israel

John bolton und Benjamin Netanjahu auf einem Militärposten in der Nähe des Jordantales
John bolton und Benjamin Netanjahu auf einem Militärposten in der Nähe des Jordantales (© Imago Images / UPI Photo)

Der ehemalige Sicherheitsberater von US-Präsident Trump meint, dass Israel die Zeit bis zu den Präsidentschaftswahlen nutzen sollte, um seine nationalen Sicherheitsinteressen durchzusetzen.

Times of Israel

Der ehemalige US-Berater für nationale Sicherheit, John Bolton, sagte am Montag, dass jeder, der sich mit dem Nahen Osten befasst, besorgt darüber sein sollte, dass US-Präsident Donald Trump eine zweite Amtszeit gewinnt. Er fügte hinzu, dass die nächsten Monate die optimale Zeit für Israel seien, um seinen eigenen nationalen Sicherheitsinteressen gemäß zu handeln.

Bolton sagte im israelischen Armeeradio, er glaube, dass Trumps Entscheidung, sich 2018 aus dem Atomdeal mit dem Iran zurückzuziehen, für ein einheimisches Publikum getroffen wurde. Deshalb, so Bolton, sollte Israel besorgt darüber sein, was in einer möglichen zweiten Amtszeit geschehen könnte, wenn Trump sich nicht mehr um eine Wiederwahl sorgen muss.

„[Trump] ist viel stärker durch die amerikanische Innenpolitik motiviert, weshalb wir, wenn sich herausstellt, dass er im November wiedergewählt wird, nicht wissen, was er tun wird, wenn er von Wahlbeschränkungen befreit ist“, sagte Bolton. „Deshalb sollte sich jeder, der sich Sorgen darüber macht, was im Nahen Osten passiert, auch darüber Sorgen machen, was in einer zweiten Amtszeit Trumps geschieht.“

Auf die Frage, ob die mögliche Wiederwahl Trumps ein Segen für Israel wäre oder das Land in Gefahr bringen würde, sagte Bolton, er glaube, dass weder Trump noch der demokratische Herausforderer Joe Biden gut für Israel wären.  „Ich denke, die nächsten Monate sind ein optimaler Zeitpunkt für Israel, um seinen eigenen nationalen Sicherheitsinteressen gemäß zu handeln“, sagte Bolton und bemerkte auch, er glaube, dass es „keine Chance“ gebe, dass Trump sich vor November aus der US-Wahl zurückziehen würde.

Der Text „Bolton: Israel should act now in own security interests ahead of US election“ ist zuerst in der Times of Israel erschienen. Übersetzung von Alexander Gruber.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren