Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Israels Verteidigungsminister: Türkei ist Hindernis für den Frieden

Israels Verteidigungsminister Benny Gantz
Israels Verteidigungsminister Benny Gantz (© Imago Images / Xinhua)

Benny Gantz erklärte, dass der Iran und die Türkei mit ihrer Opposition gegen die Normalisierungsabkommen dem Frieden im Nahen Osten im Weg stehen.

Dan Williams, Reuters

Israel scheut im Allgemeinen vor öffentlichen Stellungnahmen gegen die Türkei zurück, mit der es trotz der pro-palästinensischen Haltung der Regierung in Ankara seit mehr als einem Jahrzehnt Handel und diplomatische Beziehungen unterhält.

Im Anschluss an Israels Aufnahme von Beziehungen zu den Vereinigten Arabischen Emiraten und Bahrain kritisierte Verteidigungsminister Benny Gantz jedoch in einem Briefing mit arabischen Reportern aus der Golfregion die Türkei und den Iran für ihre „Verweigerung der Friedensförderung und Unterstützung regionaler Aggression“. Der Iran – Israels Hauptfeind – und die Türkei haben das von den USA am 15. September ausgehandelte Normalisierungsabkommen zwischen Israel und den Golfmächten kritisiert und einen Verrat an der palästinensischen Sache darin gesehen.

Gantz nannte die Aktionen der Türkei in Nordsyrien und im östlichen Mittelmeerraum sowie die Intervention in Libyen und die Kontakte der Türkei mit palästinensischen Hamas-Kämpfern. „All dies unterminiert die Stabilität.“

Werbung

„Auf jeden Fall ist die Frage der Türkei eine sehr komplizierte, weil die Türkei Teil der NATO ist“, sagte Gantz auf der Zoom-Konferenz, die vom Arabischen Rat für regionale Integration organisiert wurde, einer Gruppe, die israelisch-arabische Kontakte fördert. „Wir müssen also alle Optionen, die wir in der Hand haben, nutzen und versuchen, sie durch internationalen Druck zu beeinflussen, um sicherzustellen, dass sie ihre Finger vom direkten Terrorismus lassen.“

(Aus dem Artikel „Israeli minister says Turkey opposed to regional peace“, der bei Reuters erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren