Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Israelischer Luftangriff auf iranische Stellungen in Syrien

Bei einem israelischen Luftangriff in Zentralsyrien sollen am Mittwoch ein syrischer Soldat und drei pro-iranische Kämpfer getötet worden sein.

Rudaw

Die staatliche syrische Nachrichtenagentur SANA hatte zuvor eine Militärquelle zitiert, wonach bei dem Angriff in der Nähe der Stadt Palmyra in der Provinz Homs ein Soldat getötet und drei weitere verwundet worden seien: „Gegen 23:34 Uhr führte der israelische Feind einen Luftangriff auf das Gebiet von Palmyra durch, der einen Kommunikationsturm und mehrere Stellungen in seiner Nähe zum Ziel hatte.“

Die in Großbritannien ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte (SOHR) erklärte, der Angriff habe mehrere iranische Stellungen, darunter den Kommunikationsturm, in der Nähe des Luftwaffenstützpunkts T4 östlich von Palmyra getroffen.

Nach Angaben von SOHR wurden bei dem Angriff ein syrischer Soldat und drei pro-iranische Kämpfer getötet, deren Nationalität jedoch nicht sofort geklärt werden konnte. Sieben weitere Personen, darunter drei syrische Soldaten, wurden verwundet.

Werbung

Letzte Woche wurden bei einem israelischen Raketenangriff auf denselben Luftwaffenstützpunkt zwei pro-iranische ausländische Kämpfer getötet, wie die Beobachtungsstelle berichtete. Nach Angaben von SANA waren bei diesem Angriff sechs Soldaten verwundet wurden.

Seit dem Ausbruch des syrischen Bürgerkriegs im Jahr 2011 hat Israel regelmäßig Luftangriffe in Syrien geflogen, die sich meist gegen syrische Regierungstruppen sowie gegen iranische Kräfte und die libanesische Hisbollah richten, die mit dem Regime in Damaskus verbündet sind.

Die israelische Armee bestätigt selten einzelne Angriffe, hat aber wiederholt erklärt, dass sie nicht zulassen wird, dass Syrien zu einer Hochburg des Iran wird.

(Aus dem Artikel Israeli air strike kills four in central Syria: monitor “, der bei RUDAW erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren