Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Ein Knesset-Abgeordneter mit Sympathien für den Kampf gegen Israel

Rede von Ayman Odeh, Chef der zweitplatzierten "Gemeinsamen Liste" am Abend der israelischen Wahlen
Rede von Ayman Odeh, Chef der zweitplatzierten "Gemeinsamen Liste" am Abend der israelischen Wahlen (© Imago Images / Xinhua)

Auf der Pressekonferenz erklärten Abbas‘ Fatah-Partei und die islamistische Terrororganisation Hamas, dass sie gemeinsam gegen Israels Souveränitätspläne kämpfen werden – „wie in der ersten und zweiten Intifada“.

Von Aryeh Savir, World Israel News

Ayman Odeh, Mitglied des israelischen Parlaments (Knesset) und Chef der mehrheitlich arabischen Fraktion der Gemeinsamen Liste, nahm an einer Pressekonferenz teil, auf der Hamas- und Fatah-Führer erklärten, sie würden sich im Kampf gegen Israel zusammenschließen.

Saleh Al-Arouri, stellvertretender Chef der Hamas-Bewegung, der im Libanon sitzt, und der Fatah-Funktionär Jibril Rajoub, der in Ramallah sitzt, erklärten während der Online-Konferenz am Donnerstag, dass die beiden Rivalen beschlossen haben, ihre Differenzen beiseite zu legen und ihren Kampf gegen Israel zu koordinieren, da es plant, seine Souveränität auf Teilen der Westbank auszuweiten.

Der Deal des Jahrhunderts, der offiziell den Titel „Vision für Frieden, Wohlstand und eine bessere Zukunft“ trägt, sieht die israelische Eingliederung von etwa 30% des Territoriums der Westbank vor, das bereits unter seiner Kontrolle steht, während die restlichen 70% für einen palästinensischen Staat vorgesehen sind.

Al-Arouri kündigte an, dass Fatah und Hamas all ihre Meinungsverschiedenheiten stillstellen und ein strategisches Abkommen schließen würden, um der „existentiellen Bedrohung“ zu begegnen, die von den Plänen Israels ausgehe. Hamas und Fatah würden gemeinsam operieren, „wie während der ersten und zweiten Intifada“, bei der mehr als tausend Israelis getötet wurden.

Rajoub erklärte, dass die Fatah bis jetzt friedlich Widerstand geleistet habe, aber sobald Israel seine Souveränität erklärt, werde sie „die Angelegenheit erneut prüfen. Das ist eine Kriegserklärung an uns, die Besatzung ist der Feind, wir werden keine weiße Fahne schwenken, wir werden nicht allein sterben und wir werden nicht allein leiden.“

Rajoub und Al-Arouri hießen Odeh willkommen und lobten ihn dafür, dass er sie mit seiner Anwesenheit in Ramallah ehrte, als er neben Rajoub saß.

Odeh erklärte, er sei in Ramallah, um „die innerpalästinensischen Versöhnungsbemühungen zu unterstützen. Die Versöhnung zwischen den Fraktionen ist ein notwendiger Schritt zur Bekämpfung der Annexion, zur Beendigung der Besatzung und zur Erreichung eines gerechten Friedens.“ Die anhaltende Spaltung zwischen Hamas im Gazastreifen und Fatah in Ramallah „dient nur denen, die die Besetzung und die Errichtung der Apartheid fortsetzen wollen“, fügte er hinzu.

Arab-Israeli MK participates in Hamas-Fatah ‘declaration of war’ on Israel event

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren