Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Israel verdoppelt seine Wasserlieferungen an Jordanien

Mitglieder des "Joint Water Committee" unterzeichnen in Amman einen neuen Vertrag über Wasserlieferungen von Israel an Jordanien
Mitglieder des "Joint Water Committee" unterzeichnen in Amman einen Vertrag über Wasserlieferungen von Israel an Jordanien (Quelle: JNS)

Im Rahmen eines von der israelischen Ministerin für Infrastruktur, Energie und Wasserressourcen als „historisch“ bezeichneten Abkommens wird Israel 50 Milliarden Liter Wasser pro Jahr an Jordanien verkaufen.

Israel hat am Dienstag ein Abkommen über die Verdoppelung der Wasserlieferungen an Jordanien unterzeichnet. Jerusalem und Amman einigten sich darauf, dass Israel 50 Milliarden Liter Wasser pro Jahr an Jordanien verkaufen wird. Das ist das Doppelte der Menge, die es seit Jahrzehnten – auch schon vor dem Friedensvertrag zwischen den beiden Ländern von 1994 – liefert.

Die israelische Ministerin für nationale Infrastrukturen, Energie und Wasserressourcen, Karine Elharrar, die zur Unterzeichnungszeremonie nach Jordanien gereist war, sagte, dass mit dem Abschluss das Abkommens „Geschichte geschrieben wird“.

„Ich hoffe aufrichtig, dass dies ein gutes Zeichen für die Zusammenarbeit zwischen Israel und dem Königreich Jordanien ist, die beiden Völkern bei der Bewältigung der aktuellen Herausforderungen zugutekommen wird“, twitterte sie.

Werbung

Gidon Bromberg, israelischer Direktor von EcoPeace Middle East, sagte, das Abkommen sei „der größte Wasserverkauf in der Geschichte der beiden Länder“ und spiegele „das wachsende Verständnis wider, dass die Klimakrise, die die Region bereits stark belastet, zu einer verstärkten Zusammenarbeit führen muss.“

Der israelische Außenminister Yair Lapid traf sich im Juli mit seinem jordanischen Amtskollegen Ayman Safadi auf der König-Hussein-Brücke, wo sie neue Vereinbarungen über Wasser und Handel bekannt gaben.

(Der Artikel Israel inks deal to double volume of water sold to Jordan“ ist zuerst beim Jewish News Syndicate erschienen. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren