Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Israel und Jordanien: Abkommen zur Erhöhung der Importe ins Westjordanland

Der jordanische König Abdullah II. mit dem Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde Abbas
Der jordanische König Abdullah II. mit dem Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde Abbas (© Imago Images / ZUMA Wire)

Das Handelsabkommen erhöht die jordanischen Exporte in die palästinensischen Gebiete des Westjordanlandes von 140 auf über 600 Millionen Euro.

Tovah Lazarfof, Jerusaelm Post

Israel und Jordanien unterzeichneten am Mittwoch ein Abkommen zur Steigerung der Exporte des Haschemitischen Königreichs ins Westjordanland, was der schwächelnden jordanischen und palästinensischen Wirtschaft zugutekommen wird.

Wirtschaftsministerin Orna Barbivai, die das Abkommen im Namen Israels unterzeichnete, reiste zu diesem Anlass nach Jordanien. Es war der erste derartige Besuch eines israelischen Wirtschaftsministers seit einem Jahrzehnt.

Das Abkommen, das erstmals im September bekannt gegeben wurde, ist Teil des israelisch-jordanischen Wasserabkommens. Durch das Handelsabkommen werden die jordanischen Exporte in die palästinensischen Gebiete des Westjordanlandes von 140 Millionen Euro auf über 600 Millionen Euro erhöht. Auch die Palästinensische Autonomiebehörde muss das Abkommen noch unterzeichnen, bevor es in Kraft treten kann.

Zu den jordanischen Exportprodukten ins Westjordanland gehören Zement, Bauprodukte, Teppiche, Kleidung und elektronische Produkte. Nach Angaben der jordanischen Nachrichtenagentur werden etwa 425 Waren auf der Grundlage der Spezifikationen der Palästinensischen Autonomiebehörde auf dem palästinensischen Markt zollfrei zur Verfügung stehen. Weitere 32 Waren werden auf der Grundlage israelischer Spezifikationen von Zöllen befreit sein. (…)

Seit seinem Amtsantritt im Mai hat sich Israels Premierminister Naftali Bennett um die Wiederherstellung der zerrütteten Beziehungen zwischen den beiden Ländern bemüht. Sowohl er als auch Israels Staatspräsident Isaac Herzog haben sich in den letzten Monaten mit Jordaniens König Abdullah getroffen. Außenminister Yair Lapid hat sich ebenfalls mit seinem jordanischen Amtskollegen Ayman Safadi getroffen.

(Aus dem Artikel Israel and Jordan ink deal to increase Jordanian exports to West Bank, der in der Jerusalem Post erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren